Grundsteinlegung Digitalkontor

21.03.2018

Die Bauarbeiten für das neue Bürogebäude der Firma Krankikom GmbH am Innenhafen haben begonnen. Heute haben Alexander Kranki (Krankikom GmbH, Bauherr und Firmengründer), Sören Link (Oberbürgermeister der Stadt Duisburg), Dr. Jens-Martin Stüdemann (SGE Stüdemann-Grundbesitz-Entwicklung GmbH, Projektsteuerer), Stefan Zimmermann (Wolff & Müller Hoch- und Industriebau GmbH & Co. KG, Generalunternehmer), Carsten Tum (Baudezernent der Stadt Duisburg) sowie Dorothee Hauptmann und Ulrike Walbott (Koschany Zimmer Architekten) den Grundstein für das siebengeschossige Bürogebäude gelegt.

Das 4.700 Quadratmeter große Hightech-Haus ist auf die heutigen und voraussichtlich künftigen Bedürfnisse von Krankikom und weiterer Mieter zugeschnitten. Dazu gehören flexible Bürokonzepte, Ladestationen für Elektroautos, modernste Netzwerktechnik sowie energieeffiziente Heizung und Kühlung im Niedrigenergie-Standard. Die selbstentwickelte digitale Haustechnik wird es ermöglichen, die Temperatur, den Stand der Jalousien oder die Farbe des Lichts an seinem Arbeitsplatz zu steuern – per App auf dem Smartphone. Der Name Digitalkontor wurde bewusst mit seiner doppelten Bedeutung gewählt: Er steht für einen Digital-Dienstleister als Nutzer eines digitalen Gebäudes.

Krankikom hat seinen Sitz seit 1995 am Duisburger Innenhafen und beschäftigt hier und am Standort Darmstadt insgesamt 120 Mitarbeiter in den Bereichen Innovationsberatung, Design und Software-Entwicklung zur Digitalen Transformation von Geschäftsprozessen.

Innenhafen Newsletter

  • Vorlesenachmittag für Kinder

    Jeden ersten Donnerstag im Monat findet in den Räumen der Novitas BKK im Duisburger Innenhafen künftig ein Vorlesenachmittag für Kinder zwischen fünf und sieben Jahren statt.

  • Klaus Rinke - Die vierte Kraft

    Klaus Rinke, zentrale Figur der Düsseldorfer Kunstszene um Joseph Beuys, gilt als „Universalkünstler“, der in nahezu allen Medien arbeitet. Das Museum Küppersmühle stellt erstmals Rinkes Zeichnungen in ihrer ganzen Bandbreite ins Zentrum einer Ausstellung.

  • Novitas BKK jetzt auch mit Videoberatung

    Versicherte der Novitas BKK haben jetzt die Möglichkeit, sich zuhause oder unterwegs per Video beraten zu lassen.



  • Bewerbungstraining für Schüler

    Die Auszubildenden der Volksbank Rhein-Ruhr (Adriana Radulovic und Celia Aulich) zeigten gemeinsam mit den Azubis der Sparkasse Duisburg (Janine Brockmann und Moritz Ziemek) interessierten Schülern, was die Ausbildung zum Bankkaufmann so besonders macht.

  • Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement

    Nachdem die Auszubildende Jacqueline Abdo, die höhere Handelsschule besucht hat, wollte sie unbedingt weiter etwas Kaufmännisches machen. Besonders das Fach BWR (BetriebsWirtschaftsRechnungswesen) machte ihr besonders großen Spaß.