Mongo´s mit neuem Preiskonzept

17.09.2014

Die Mongo‘s-Kette startet im September exklusiv in den Restaurants in Duisburg und Bochum mit einem neuen Angebot, das die kulinarische Reise durch Asien für bewusste Genießer deutlich preisgünstiger macht. „Bewusst genießen“ lautet das Motto des neuen Preismodells bei Mongo‘s, dem Mongo’s Select. „Bewusst genießen“ lautet das Motto des neuen Preismodells bei Mongo‘s, dem Mongo’s Select.

Das Neue daran: Nicht die Anzahl der Gänge zum Buffet, dem sogenannten Food-Markt, ist maßgeblich für die Höhe der Rechnung, sondern das Gewicht der gewählten Zutaten. Das wird pauschal mit 2,47 € pro 100 Gramm berechnet.

Das Mongo’s Select bietet dem Gast so die Möglichkeit, bereits für wenige Euros die kulinarische Vielfalt des Food-Markts zu genießen, die verschiedene Marinaden zu probieren und alles nach Herzenslust zu kombinieren. Zur Sicherheit ist bei Mongo’s Select auch noch ein Kosten-Airbag enthalten: Der Gast zahlt am Ende für seine Auswahl nie mehr als 23,90 Euro, den Preis der All-You-Can-Eat-Variante Mongo’s Total, die weiterhin angeboten wird und die zu beliebig vielen Gängen zum Food-Markt und Reis auch noch eine Suppe zum Start sowie Currybrot mit hausgemachtem Dip beinhaltet.

Mongo’s-Geschäftsführer Spiridon Soukas: „Bei Mongo’s Select genießen unsere Gäste uneingeschränkt alle Vorzüge des Mongo’s-Konzeptes und die volle Auswahl unseres Food-Marktes so oft sie möchten. Gleichzeitig können sie direkt und ganz individuell Einfluss auf die Höhe ihrer Rechnung nehmen. Mongo’s Select ist kostentransparent und durch die Begrenzung auf den Mongo’s Total-Preis ohne Risiko. Insbesondere für Gäste, die gern neue Zutaten oder verschiedene Kombinationen probieren, hinsichtlich der Portionsgrößen aber eher auf kleinere Mengen zurückgreifen, bietet Mongo’s Select preislich eine attraktive Alternative.“

  • Tag des offenen Denkmals im Landesarchiv NRW

    “Sport an Rhein und Ruhr damals und heute.” Die Abteilung Rheinland des Landesarchiv NRW beteiligt sich in diesem Jahr mit einem bunten Programm am bundeweiten Tag des offenen Denkmals.

  •  Die Schauinsland-Sandburg soll die Höchste werden

    Der Reiseveranstalter schauinsland-reisen und Sandkünstler aus aller Welt haben sich viel vorgenommen. Sie wollen in nur drei Wochen aus rund 3.500 Tonnen Sand die höchste Sandburg der Welt bauen.

  •  Integrationsmanagement der PEAG Personal GmbH

    Die Zielsetzung der Gründung des Unternehmens war es, qualitativ hochwertige, faire Zeitarbeit anzubieten und Perspektiven für Fachkräfte, befristet Beschäftigte sowie Auszubildende zu eröffnen.

  • EVACO lädt zum dritten #datatalk in Essen ein

    Am 14. September dreht sich in Essen wieder einmal alles um Business Analytics. Dann findet zum dritten Mal in Folge #datatalk, der jährliche Business Analytics Congress von EVACO, statt.