Innenhafen-Promenade weiterhin gesperrt

16.08.2016 - 18:48 Uhr

Seit fünf Monaten ist der Rundweg um das Innenhafenbecken jetzt inzwischen unterbrochen und die Promenade im Bereich der Küppersmühle gesperrt. Die Sofortmaßnahme der Stadt hat sich damit zu einer Dauermaßnahme entwickelt.

Grund für die Sperrung ist die alte Verladeanlage vor dem Museum: Bei der letzten Hauptprüfung im März waren dort statische Mängel entdeckt worden, die die Standsicherheit beeinträchtigen könnten.

Aber immer wieder suchen sich Innenhafen-Besucher ihren eigenen Weg: Der von der Stadt ausgeschilderten Umleitung über den Philosophenweg folgen längst nicht alle. Immer wieder werden Bauzäune und Absperrbaken zur Seite geschoben – und von der Stadt wieder hergerichtet.

Vielleicht sollte die Stadt einen Tunnel aus Gerüsten zur Sicherung bauen um, so den Spaziergängern zu ermöglichen, unterhalb der maroden Anlage dem Fußgängerweg rund um das Hafenbecken zu folgen.

In Sachen „Pontonbrücke“ ist jetzt aber Bewegung gekommen. Am 1. April haben wir noch als April-Scherz darüber berichtet, dass die Verlegung bereits erfolgt sei. Jetzt soll es im nächsten Jahr tatsächlich dazu kommen und so eine kurze Verbindung zwischen beiden Ufern ermöglicht werden.

  • Am Corputius Platz entsteht ein Museumsgarten

    Im Bereich des Innenhafens wird der Museumsgarten zu einem ca. 2.000 qm großen Klostergarten mit Heilkräutern, Wildblumen und einer Streuobstwiese umgebaut.

  • Kostenlose Führungen im MKM

    Zur neuen Wechselausstellung Bernd Koberling Werke 1963–2017 erweitert das Museum Küppersmühle sein kostenloses Führungsangebot. Bis zum 28. Januar 2018 können Besucher jeden Mittwoch, Freitag und Samstag ins Malerei-Universum des Künstlers eintauchen.

  • PKF Fasselt Schlage zeichnet Absolventen aus

    Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage hat zum 17. Mal den FASSELT Förderpreis verliehen. In Anwesenheit von Oberbürgermeister Sören Link wurden sechs Absolventen der Universität Duisburg-Essen für ihre herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten geehrt.

  • 33 Länder, 5 Kontinente, 200 Restaurants

    Die Restaurant-Kette Vapiano setzt ihren Expansionskurs mit der 200. Restaurant-Eröffnung fort. Am 1. Dezember öffnete das erste Vapiano Restaurant im dänischen Kopenhagen im Tivoli, dem international bekannten Vergnügungs- und Erholungspark, seine Türen.

  • Teilsperrung der Schifferstraße

    Ab Dienstag, 5. Dezember muss eine Fahrspur der Schifferstraße zwischen Am Innenhafen und Five Boats wegen Bauarbeiten zur Vorbereitung des Neubaus The Curve gesperrt werden.