1264 Teilnehmer bei gutem Wetter auf der Piste

Oberbürgermeister Sören Link gibt den Startschuss
Oberbürgermeister Sören Link gibt den Startschuss

Am 20.08.2016 startet der mittlerweile 17. Innenhafenlauf durch die Duisburger Altstadt und rund um das Rathaus. Ein neuer Melderekord wurde zwar nicht erzielt, aber mit 1264 Läufern, bei 1058 Voranmeldungen „lag man voll im Trend der letzten Jahre“, so der äußerst zufriedene Mitorganisator Klaus Waschkowitz. Als langjähriger Moderator der Veranstaltung überzeugte und fungierte einmal mehr Laurenz Thissen, sach- und fachmännisch brachte er die Läufer in das Ziel.

Der Mitsubishi Hitachi Innenhafenlauf Duisburg gilt als einer der beliebtesten Laufveranstaltungen am Niederrhein. Nicht zuletzt aufgrund der übersichtlichen Laufstrecke sowie das ganze „drum herum“ für die Teilnehmer, Besucher und Gäste. Wie in den letzten Jahren zuvor, stellte die Leichtathletikabteilung der Eintracht Duisburg 1848 ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie auf die Beine.

Seit 2016 gibt es sogar eine Ausschreibung in niederländischer Sprache. Die Nähe und das gute Verhältnis zu unseren Nachbarn verspricht internationales Flair.

© MHPS
© MHPS

Neben den geplanten Veranstaltungen der Eintracht Duisburg, gab es auch noch parallel ein Showturnier der Duisburger Wasserballer im Innenhafenbereich. Ein nicht ungern gesehener Umstand, zeigt dies doch, dass die verschiedenen Sportarten und Vereine sehr gut miteinander und nebeneinander harmonieren und funktionieren.

Die Organisation der Laufveranstaltung verlief einmal mehr reibungslos. Kleinere Stände mit Getränken wie Wasser, Apfelschorle, alkoholfreiem Bier und Obst waren für die Läufer vorhanden. Für die Kinder gab es u.a. eine Hüpfburg.

Bestens organisiert wurden dann schließlich die zahlreichen Läufer auf die unterschiedlichen Streckenlängen geschickt. Während sich die Wartenden die Zeit mit dem abwechslungsreichen Rahmenprogramm vertreiben konnten, kamen die ersten Läufer(innen) ihrer Berufung nach und schwitzen…

Beim ersten Lauf des Tages, dem Fünf-Kilometer-Walking, gab es keine Überraschung: Sieger bei den Männern wurde erneut Toni Radau von Viktoria Winnekendonk. Er benötigte für die Strecke 29:50min. Bei den Frauen siegte Iris Trum in 32:54min von Marathon Dinslaken. Insgesamt waren 111 Walker am Start.

Ein besonderes Erlebnis ist immer der 550m Bambini-Lauf. Bei den Mädchen gewann die sechsjährige Marit Pia Boomkamp in 2:14min vor ihrer Schwester Jana Franziska. Bei den Jungen siegte Salomo Jüttner in 2:21min. Den 1230m Schülerlauf der weiblichen Jugend gewann Lilly Witte vom TV Wattenscheid 01 in guten 4:29min, bei ihrem männlichem Pendant gewann Maximilian Klaess vom ASV Duisburg in 4:15min.

Die Teilnehmerfelder bei den Läufen über 5km (522 Teilnehmer) und 10km (476 Teilnehmer) sorgten gerade bei den Starts für eine tolle Stimmung. Alle Läufer wurden mit Applaus, guten Ratschlägen und Anfeuerungen bedacht.



© MHPS
© MHPS

Bei den sportlich Aktiven Menschen stellten die Teilnehmer der Novitas BKK, aber auch Hauptsponsor Mitsubishi Hitachi und der Ausrichter Eintracht Duisburger die größten Starterfelder.
Bei beiden Hauptläufen über die längeren Distanzen setzten sich insgesamt die Favoriten durch. Es gewann Jan Hense aus Wattenscheid den 5km Lauf in 15:57min. Katharina Wehr vom TV Wanheimerort gelang in 19:05min ein „Heimsieg“ im Duisburger Innenhafen.
Oberbürgermeister Sören Link ließ es sich nicht nehmen, den Hauptlauf zu starten, und erklärte zuvor im Interview mit Jörg Conradi, dass er aktuell nicht gut genug im Training sei, aber bald wieder loslegen wolle, um möglicherweise beim nächsten Mal selber an den Start zu gehen. Warten wir es also ab.
Den Hauptlauf über 10km gewann Enrico Dietrich vom TuS 08 Lintorf sehr deutlich in 32:49min vor Alexander Gossmann vom SFD Düsseldorf 75 in 34:24min und den immer hochgehandelten Karsten Kruck vom ASV Duisburg in 34:37min.
Die schnellste Frau im 10km Hauptlauf kam vom ASC Rosellen/ Neuss und heißt Nina Wimmer, ihre Siegerzeit 40:28min.

Gesondert geehrt wurden erneut der jüngste und der älteste Teilnehmer der Veranstaltung.
Heinz Eick, 89-jährig, nahm den Ältestenpreis entgegen. Bis zu diesem fast schon biblischen Alter hat der jüngste Teilnehmer, Yannis Kanditt mit gut eineinhalb Jahren, noch einen weiten Weg vor der Brust. Familie Kanditt war komplett am Start: seine beiden älteren Geschwister liefen beim Schülerlauf mit, Papa Stephan brachte seinen jüngsten Spross über die Ziellinie und lief später die zehn Kilometer Distanz. Mama Katja entschied sich für die 5km lange Strecke.

Einmal mehr ein toller Tag im Innenhafen Duisburg – an der Planung und Vorbereitung für die 18. Auflage des Innenhafenlaufs wird bereits gebastelt – auf ein Neues 2017!

  • schauinsland-reisen veröffentlicht Kinder-CD

    Mit „Kattas Welt“, einem cross-medialen Angebot des Reiseveranstalters schauinsland-reisen, können große und kleine Weltenbummler fremde Länder und Kulturen entdecken. Katta, der kleine Halbaffe, begeistert seine Fans nicht nur in bisher elf Geschichten, sondern ab dem 19. Januar auch rein akustisch.

  • Neues Café eröffnet im Frühjahr am Innenhafen

    Frank Kummeling, der Betreiber des König Pilsener Wirtshaus eröffnet im Frühjahr ein Café im Haus der Volksbank Rhein-Ruhr, in dem zuletzt das Café Vivo seinen Sitz hatte.

  • Event-Highlights 2018 in Duisburg

    Dass Duisburg kulturell einiges zu bieten hat, dürfte hinlänglich bekannt sein. Dass jedoch 2018 mit Blick auf Bühnenprogramme, Konzert- und Eventkalender ein kulturelles Highlight das nächste jagt, dürfte positiv überraschen.

  • Berlin 1965: Die Neuerfindung der Malerei

    Künstlergespräch mit Bernd Koberling und Markus Lüpertz. Weitere Gesprächsteilnehmer sind Christian Malycha, Kurator der Koberling-Ausstellung im MKM, und Walter Smerling, Direktor des MKM. Ein gemeinsamer Rundgang durch die Ausstellung von Bernd Koberling beschließt das Programm und gibt Einblick in das Gesamtwerk.

  • Jeden Tag 60 Flugausfälle in Deutschland

    Im vergangenen Jahr sind pro Tag im Durchschnitt 60 Flüge ausgefallen. Insgesamt wurden 21.918 Flüge von und nach Deutschland gestrichen. Diese Zahlen hat das Fluggastrechteportal EUclaim ermittelt.