Ist Liebe nicht mehr in? – Von Sexdating und schnellem Partnerwechsel

01.07.2019

Wer noch aus Zeiten des Datings in der realen Welt stammt, wird sicherlich nicht wissen, wie es ist, rein oberflächlich nach einem Partner zu suchen. Beim Onlinedating geschieht jedoch eben das. Selbst Menschen, die keinerlei Oberflächlichkeit von sich behaupten würden, müssen bei der Online Suche nach einem Match nur auf äußerliche Züge achten. Schließlich ist der erste Eindruck, welchen Sie digital erhalten, das Profilfoto. Kaum ein Nutzer der Dating-Apps und Website liest noch die Profilbeschreibung. Mit wenigen Klicks finden sich unzählige Partnervorschläge, die zum Flirten, verabreden und mehr genutzt werden können. Daher ist es kein Wunder, dass sich vor allem die junge aber auch zunehmend die ältere Generation, zum schnellen Flirt hinreißen lässt. Niemals zuvor war es so einfach, diverse Kontakte für ein lockeres Treffen zu finden.

Vor- und Nachteile des virtuellen Flirtens

Beruf und Privatleben besser vereint

Die Vorteile des Onlinedatings sind deutlich erkennbar. Nicht nur für den Computer gibt es Partnerbörsen, sondern auch für das Smartphone. So kann das Flirten von überall aus geschehen. Während der Mittagspause auf der Arbeit, beim Entspannen Zuhause oder bei einer Zugfahrt – das Smartphone und damit die Datingapp ist immer dabei. Wer sich vor dem digitalen Dating noch Zeit nehmen musste, um am Wochenende diverse Lokale, Bars und Clubs aufzusuchen, um Partnerinnen und Partner kennenzulernen, der kann das Dating heute in den Alltag integrieren. So lässt sich vor allem für Berufstätige, die stark in die Arbeit involviert sind, eine passende Ablenkung finden.

Zudem können Sie beim Onlinedating sichergehen, dass der Gegenüber das Gleiche sucht wie Sie. In der Realität sprechen Sie eventuell eine bereits vergebe Frau oder einen vergebenen Mann an. Umsonst war all das Mut-Zusammennehmen, um endlich den ersten Schritt zu wagen. Ebenso können Sie Ihr Profil detailliert bearbeiten. Stellen Sie den Suchfilter so ein, dass nur Menschen angezeigt werden, die Ihre Wünsche teilen. Hierzu gehört beispielsweise der Wunsch nach einer Beziehung oder einem spannenden Date, sogenanntes Casual Dating. Jede Vorliebe kann problemlos definiert werden, um Missverständnisse zu vermeiden.
Online-Dating kann oberflächlich machen

Der größte Nachteil der Dating-Apps wird meist erst schleichend bewusst. Wer zunehmend mehr Zeit in der virtuellen Welt verbringt, vergisst, dass hinter jedem Profil echte Menschen mit Gefühlen, Wünschen und Hoffnungen stehen. Im Handumdrehen wird die Suche nach diversen Kriterien ausgeführt. Der Partner darf nicht kleiner sein als 1,80m, die Partnerin muss sportlich sein, ebenso sind blonde Haare zu bevorzugen. Ein Schulabschluss sowie eine berufliche Orientierung wünschen sich Nutzerinnen und Nutzer der Online Dating Plattformen ebenfalls. Kein Problem – denn die Apps lassen sich anhand verschiedenster Filter auf Ihren persönlichen Geschmack einstellen. So erhalten Sie nur Partnervorschläge, die perfekt auf Ihre Vorliebe passen. Doch eben diese einfache Generierung des Wunschpartners kann oberflächlich machen. Schließlich sollte bei der Partnersuche keine reine Schwarz-Weiß-Malerei geschehen. Faktoren müssen kombiniert werden, um den perfekten Partner zu finden.
Zudem sollten Sie beim Onlinedating immer auf der Hut vor einem Betrug sein. Neben dem kompletten Verfälschen eines Profils gibt es auch Nutzer und Nutzerinnen, die ihre Optik digital verändern. Nicht selten kommt es vor, dass die Fotos des Gegenübers anderes versprochen, als die Realität zeigt.

Innenhafen Newsletter

  • Bunter Kreis freut sich über Spende

    Die Siemens Turbobiker haben sich im zehnten Jahr ihrer Teilnahme am 24-Stunden Mountainbike-Rennen schon wieder gesteigert und sind unglaubliche 4009,5 Kilometer durch den Landschaftspark gerast.

  • Neue Azubis bei der Novitas

    25 junge Frauen und Männer haben am 1. August bei der Novitas BKK ihre Ausbildung begonnen und werden zu Sozialversicherungsfachangestellten, Kaufleuten im Gesundheitswesen, Kaufleuten für Büromanagement und Fachinformatikern für Systemintegration ausgebildet.

  • Schauinsland-Reisen mit neuen eigenen Hotels

    Drei Insektenhotels auf dem Gelände des Reiseveranstalters Schauinsland-reisen sind bezugsfertig. Jetzt fehlen nur noch die kleinen, summenden Gäste.