PKF Fasselt Schlage spendet IT für Kinder und Schulen in der Welt

01.08.2014

v.l.: Herr Matuschik, Abteilungsleiter der IT bei PKF Fasselt Schlage und Frau Lickfett, Partnerin, Wirtschaftsprüferin, Steuerberaterin bei PKF Fasselt Schlage und Herr Hamm von Labdoo.org e.V. bei der Übergabe der Laptops (Foto: PKF Fasselt Schlage)
v.l.: Herr Matuschik, Abteilungsleiter der IT bei PKF Fasselt Schlage und Frau Lickfett, Partnerin, Wirtschaftsprüferin, Steuerberaterin bei PKF Fasselt Schlage und Herr Hamm von Labdoo.org e.V. bei der Übergabe der Laptops (Foto: PKF Fasselt Schlage)

PKF Fasselt Schlage spendet dem Hilfsprojekt Labdoo.org nicht mehr genutzte IT. Ende Juli wurden bereits 10 Laptops an Labdoo.org. e.V. übergeben. Dank Flugpaten, die die Laptops im Gepäck CO2 neutral mitnehmen, sind die ersten Rechner bereits auf dem Weg nach Tansania und Tschechien.

„Wir finden das offene und nachhaltige Konzept von Labdoo gut und halten die Arbeit der Organisation für unterstützenswert“, so Urte Lickfett, Partnerin, Wirtschaftsprüferin und Steuerberaterin bei PKF Fasselt Schlage. Das Projekt stattet nicht mehr genutzte Computer und Laptops mit kindgerechter Lernsoftware aus und stellt diese weltweit bedürftigen Schulen, Nachhilfeprojekten, Kindertafeln u.a. zur Verfügung.

„Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung“, sagt Ralf Hamm, 1. Vorsitzender Labdoo.org e.V. „Wir erreichen bereits heute über 76.000 Kinder in 325 Projekten in 100 Ländern. Es wäre schön, wenn weitere Unternehmen in der Region diesem Beispiel folgen und IT nicht entsorgen, sondern Kinder in der Welt damit unterstützen.“

Über Labdoo.org e.V.
Das gemeinnützige Hilfsprojekt Labdoo.org e.V. ist z.Zt. in 100 Ländern der Welt aktiv und unterstützt über 76.000 Kinder und Jugendliche in über 320 Schulen, Waisenhäuser und Kinder-/Jugendprojekte im In- und Ausland kostenlos mit gespendeten Laptops, eBook Readern, Tablet-PCs u.a. Labdoo.org möchte mit den gespendeten Geräten die „digitale Kluft“ weltweit auf ökologisch verantwortungsvolle Weise verringern.

Innenhafen Newsletter

  • Investoren-Konferenz bei duisport-Tochter

    Industrie, Investoren und Startups auf einem Fleck: Am 4. Juli 2019 fand im Duisburger Innenhafen zum ersten Mal die Investoren-Konferenz der Hafen-Tochter startport statt.

  • Till Brönner - Melting Pott

    Ab dem 3. Juli wird das Museum Küppersmühle zum „Melting Pott“ und präsentiert die bislang umfangreichste Ausstellung des renommierten Musik- und Foto-Künstlers Till Brönner.

  • Knapp 15.000 Problemflüge in diesem Jahr

    Stefan Schulte, der Chef des Frankfurter Flughafens, beteuert gegenüber der Frankfurter Allgemeinen, dieses Jahr werde es kein Flug-Chaos wie im letzten Sommer geben. Das Fluggastrechteportal EUclaim sieht dies weniger optimistisch.

  • IG BCE wird schlagkräftiger

    Zukunftsbezirk Niederrhein entsteht – Bezirke Duisburg und Moers schließen sich zusammen.

  • Vorlesenachmittag für Kinder

    Jeden ersten Donnerstag im Monat findet in den Räumen der Novitas Krankenkasse im Duisburger Innenhafen ein Vorlesenachmittag für Kinder zwischen fünf und sieben Jahren statt.