Kein Investor hat Interesse am Bau des Eurogate

Die Frist lief bereits Ende November aus, doch auf die Ausschreibung für das Eurogate am Innenhafen meldete sich kein Bewerber. Im Masterplan von Sir Norman Foster war bekanntlich eine Immobile mit 35000 Quadratmetern Nutzfläche hinter der Stufenanlage zum Innenhafenbecken vorgesehen.

In vielen Gesprächen mit Interessenten habe sich, so das Presseamt der Stadt, heraus kristallisiert, dass vor allem die Größe der geplanten Immobilie von Investoren als problematisch angesehen wird. Daher hätte die Ausschreibung bereits eine Realisierung in Bauabschnitten ermöglicht. Die Stadt Duisburg prüft nun, in welcher Form eine marktgerechtere Anpassung der Rahmenbedingungen eine Grundstücksvergabe an einen Investor ermöglichen könne.

  • Museum Küppersmühle schließt für vier Monate

    Das Museum Küppersmühle schließt ab dem 29. Januar für rund vier Monate. In dieser Zeit wird der Neubau an den Altbau angeschlossen, die notwendigen Durchbrüche gemacht und die Leitungen synchronisiert.

  • Zweiter PKF China Talk in Duisburg

    Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage hat gestern zum zweiten Mal den „PKF China Talk“ ausgerichtet. 22 Vertreter von rund 14 chinesischen Unternehmen haben an der Veranstaltung zum Thema „Grundlagen des Arbeitsrechts“ in den Räumlichkeiten von PKF Fasselt Schlage am Innenhafen Duisburg teilgenommen.

  • schauinsland-reisen veröffentlicht Kinder-CD

    Mit „Kattas Welt“, einem cross-medialen Angebot des Reiseveranstalters schauinsland-reisen, können große und kleine Weltenbummler fremde Länder und Kulturen entdecken. Katta, der kleine Halbaffe, begeistert seine Fans nicht nur in bisher elf Geschichten, sondern ab dem 19. Januar auch rein akustisch.

  • Neues Café eröffnet im Frühjahr am Innenhafen

    Frank Kummeling, der Betreiber des König Pilsener Wirtshaus eröffnet im Frühjahr ein Café im Haus der Volksbank Rhein-Ruhr, in dem zuletzt das Café Vivo seinen Sitz hatte.

  • Event-Highlights 2018 in Duisburg

    Dass Duisburg kulturell einiges zu bieten hat, dürfte hinlänglich bekannt sein. Dass jedoch 2018 mit Blick auf Bühnenprogramme, Konzert- und Eventkalender ein kulturelles Highlight das nächste jagt, dürfte positiv überraschen.