Brautradition trifft Zeitgeist

König Pilsner Wirtshaus eröffnet am Innenhafen in Duisburg

Ein absoluter Hotspot wird im Oktober im Herzen des Duisburger Innenhafens eröffnet. Wo aktuell noch Handwerker im ehemaligen Mezzomar den letzten Feinschliff anbringen, eröffnet demnächst das „König Pilsener Wirtshaus“ seine Pforten. Ein trendiges Gastronomie-Konzept, urbane Innenausstattung mit jeder Menge Bezug auf die gute alte Zeit, als Theodor König die gleichnamige Brauerei in Duisburg gründete, sind schon Grund genug, das neue Objekt am Innenhafen zu besuchen.

„Wer sein Bestes gibt, sollte seinen Gästen auch das Beste servieren“, so die Grundphilosophie von Gastronom Frank Kummeling, der das „König Pilsener Wirtshaus“ betreiben wird.

Mit 150 Plätzen im Innenbereich und weiteren 250 Plätzen draußen auf der Terrasse gehört das „König Pilsener Wirtshaus“ zu den Großen am Innenhafen. Und groß ist auch die Biervielfalt: König Pilsener und TH. König als Hauptmarken erhalten prominente Unterstützung: Benediktiner Weissbier, naturtrüb, dunkel und alkoholfrei, Benediktiner Hell, Köstritzer Schwarzbier, dazu die drei Meisterbiere aus Bad Köstritz sowie die neuen Craftwerkbiere sorgen für eine Biervielfalt, die jeden Biergenießer zum Schwärmen bringen wird.

Auch die Küche hat es in sich. Von dort kommen, wie könnte es anders sein, biertypische Speisen, hergestellt mit regionalen Produkten. Dabei lassen sich die Köche in der offenen Küche gerne über die Schulter schauen.

Genau wie Theodor König vor über 150 Jahren mit viel Liebe und höchstem Einsatz für das Beste seine ureigene Biergeschichte geschrieben hat, so wird das König Pilsener Wirtshaus ab Oktober dessen Leidenschaft für höchste Qualität fortführen. Auch hier werden zufriedene Gäste in Zukunft sagen: Heute ein König!

  • WM Übertragungen am Innenhafen

    Auch am Innenhafen könnt ihr die WM live verfolgen. Ob Bolero, Diebels oder KöPi Wirtshaus, die Auswahl ist groß.

  • Kunst & Kohle - Hommage an Jannis Kounellis

    Die Arbeiten von Jannis Kounellis (1936–2017), Pionier der Arte Povera, stehen im Zentrum der Ausstellung, mit der sich das Museum Küppersmühle am städteübergreifende Projekt „Kunst & Kohle“ der RuhrKunstMuseen beteiligt.

  • Nachwuchs am Innenhafen

    Seit Jahren ist der Innenhafen ein beliebter Ort verschiedenster Wasservögel. Wie in jedem Jahr, gibt es auch diesmal Nachwuchs. >>Bilder



  • startport hat die ersten fünf Teams an Bord

    Die fünf Logistik-Teams Aindex.Ruhr, Cargo-Bay, DepotCity, Freightpilot und Shippion arbeiten seit März im Startup-Programm. Die Jungunternehmen haben jetzt rund ein Jahr Zeit, um aus ihren innovativen Ideen marktreife Logistik-Produkte oder -Services zu entwickeln.

  • Legales Graffiti im Duisburger Innenhafen

    Dank Grafikdesigner Beni Veltum verbindet der Stromkasten vor der Volksbank am Innenhafen jetzt grafisch die Historie mit der Gegenwart.