Kunst, die im Wege steht

07.03.2016 - 16:27 Uhr

Erstmalig präsentiert die Stiftung für Kunst und Kultur e.V. im Museum Küppersmühle eine Einzelausstellung mit Werken von Markus Lüpertz. Ab dem 18. März sind rund 80 seiner Arbeiten aus der Sammlung Ströher zu sehen, die als eine von wenigen Sammlungen ein so umfangreiches Werkkonvolut von Lüpertz besitzt, dass seine künstlerische Entwicklung über fünf Jahrzehnte nachvollzogen werden kann.

Seit Beginn der 1960er Jahre schafft der langjährige Rektor der Düsseldorfer Kunstakademie meist expressiv-gegenständliche Gemälde und Skulpturen – mit phasenweisen Ausflügen in die Abstraktion. Unverkennbar in Stil und Ausdruckskraft haben sie ihren festen Platz in der deutschen Kunstgeschichte gefunden. Der Fokus der Ausstellung im MKM liegt auf Malerei, aber auch Skulpturen, Reliefs und Druckstöcke sind zu sehen. Zudem hat der Künstler zahlreiche Serien geschaffen, u.a. den 33-teiligen Dädalus-Zyklus, dem ein Hauptraum der Ausstellung gewidmet ist. Einige Werke, darunter die 20-teilige Arbeit Gegen Abend besetzen Störche Lüpolis, werden erstmals überhaupt gezeigt.

Die Ausstellung im MKM Museum Küppersmühle für moderne Kunst ist bis zum 29. Mai 2016 zu sehen.

  • Volksbank kauft Werhahnmühle

    Die Volksbank Rhein-Ruhr investiert weiter am Innenhafen. Nach dem Erwerb der heutigen Bankzentrale „Am Innenhafen 8-10“ im Jahr 2014, gab die Genossenschaftsbank nun den Erwerb der Werhahn-Mühle am Innenhafen bekannt.

  • German Brand Award 2017 für EVACO

    Der German Brand Award ist die Auszeichnung für eine erfolgreiche Markenführung in Deutschland und entdeckt, präsentiert und prämiert einzigartige Marken und Markenmacher.

  • Ein Auto für jeden Auszubildenden

    Mit einem ungewöhnlichen Angebot richtet sich die Faktorei an junge Menschen, die einen Ausbildungsplatz in der Gastronomie suchen und tritt damit quasi die Flucht nach vorne an.

  • Besucherschule von Bazon Brock

    Am 9. Juli 2017, um 14 Uhr, und am Sonntag, dem 27. August 2017, um 11 Uhr, haben Besucher Gelegenheit, sich auf die Denkabenteuer von Bazon Brock und auf die Ausstellung von Erwin Wurm einzulassen.