Kunst, die im Wege steht

07.03.2016 - 16:27 Uhr

Erstmalig präsentiert die Stiftung für Kunst und Kultur e.V. im Museum Küppersmühle eine Einzelausstellung mit Werken von Markus Lüpertz. Ab dem 18. März sind rund 80 seiner Arbeiten aus der Sammlung Ströher zu sehen, die als eine von wenigen Sammlungen ein so umfangreiches Werkkonvolut von Lüpertz besitzt, dass seine künstlerische Entwicklung über fünf Jahrzehnte nachvollzogen werden kann.

Seit Beginn der 1960er Jahre schafft der langjährige Rektor der Düsseldorfer Kunstakademie meist expressiv-gegenständliche Gemälde und Skulpturen – mit phasenweisen Ausflügen in die Abstraktion. Unverkennbar in Stil und Ausdruckskraft haben sie ihren festen Platz in der deutschen Kunstgeschichte gefunden. Der Fokus der Ausstellung im MKM liegt auf Malerei, aber auch Skulpturen, Reliefs und Druckstöcke sind zu sehen. Zudem hat der Künstler zahlreiche Serien geschaffen, u.a. den 33-teiligen Dädalus-Zyklus, dem ein Hauptraum der Ausstellung gewidmet ist. Einige Werke, darunter die 20-teilige Arbeit Gegen Abend besetzen Störche Lüpolis, werden erstmals überhaupt gezeigt.

Die Ausstellung im MKM Museum Küppersmühle für moderne Kunst ist bis zum 29. Mai 2016 zu sehen.

  • Neues Fußgängerleitsystem für Duisburg

    Die Gliederung des Plans in vier Stadtquartiere, denen je eine Farbe zugeordnet ist, vereinfacht die Orientierung. Der Innenhafen ist blau hinterlegt, die City gelb, die Altstadt sandfarben und das Dellviertel grün.

  • NRW-Ministerpräsident Armin Laschet eröffnet Ausstellung

    Seine erste Ausstellungseröffnung als Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen führt ihn nach Duisburg: Am 21. September 2017 eröffnet Armin Laschet im MKM Museum Küppersmühle „Das Prinzip Landschaft“.