Kunstmäzen-Ehepaar kauft “Allgemeine Speicher”

16.09.2013 - 17:49 Uhr

Allgemeine Speicher am Innenhafen - Foto: krischerfotografie
Allgemeine Speicher am Innenhafen - Foto: krischerfotografie

Man kann es wahrscheinlich nur als Zeichen der Solidarität mit dem Standort Innenhafen und der Stadt Duisburg erklären, dass das Kunstmäzen-Ehepaar Ströher den Allgemeine Speicher erworben haben soll.

Dies wäre bereits die vierte Gewerbe-Immobilie am Innenhafen im Portfolio der Wella-Erben. Neben dem H2-Office (2. Bauabschnitt), dem Pier Eins und der Küppersmühle jetzt also auch das Bürohaus am Philosophenweg 17 in dem Carl Spaeter GmbH ihren Hauptsitz hat und die Mongo's Kette ein Restaurant betreibt. 2011 wollte das Ehepaar die Werhahnmühle erwerben, jedoch kam ihnen alltours zuvor bzw. überbot sie bei der Versteigerung. Vielleicht kommen sie ja jetzt zum Zug, da der Reiseveranstalter seine Zentrale nach Düsseldorf verlegt. Auch die alltours Hauptverwaltung steht deshalb zum Verkauf und vielleicht schon bald auf dem Einkaufszettel von Sylvia und Ulrich Ströher?

Am Philosophenweg gegenüber der Küppersmühle entstehen zur Zeit rund 130 neue Parkplätze. Diese Grundstück haben die Ströhers eigens für diesen Zweck erworben. Ein Teil der Parkplätze soll dem Museum, ein anderer dem Restaurant zugute kommen.

  • Ein Auto für jeden Auszubildenden

    Mit einem ungewöhnlichen Angebot richtet sich die Faktorei an junge Menschen, die einen Ausbildungsplatz in der Gastronomie suchen und tritt damit quasi die Flucht nach vorne an.

  • Besucherschule von Bazon Brock

    Am 9. Juli 2017, um 14 Uhr, und am Sonntag, dem 27. August 2017, um 11 Uhr, haben Besucher Gelegenheit, sich auf die Denkabenteuer von Bazon Brock und auf die Ausstellung von Erwin Wurm einzulassen.

  • Taucher reinigen den Innenhafen Duisburg

    Am 8. Juli waren wieder Sporttaucher im Innenhafen aktiv. In diesem Jahr waren über 20 Taucher aus verschiedenen Vereinen im Wasser und haben Tauchgänge von bis zu 93 Minuten gemacht, bei denen sie in den mitgeführten Netzen Unrat vom See-/Beckenboden gesammelt haben.

  •  1. Red Bull Student Boat Battle im Innenhafen

    Helme auf, Leinen los: Zum ersten Mal fand das Red Bull Student Boat Battle im Duisburger Innenhafen statt. Am 13. Juli ließen 48 Studenten in 16 Teams der Universität Duisburg-Essen, die seit jeher bestehende Rivalität der Uni-Städte Essen und Duisburg auf humorvolle Art wieder aufleben.