April, April!

Leider war die Meldung über die verlegte Ponton-Brücke tatsächlich ein April-Scherz. Vielen Dank an krischerfotografie für die tolle Fotomontage.

Die schwimmende Pontonbrücke, die seit Jahren am Ende des Hafenbeckens ein nutzloses Dasein fristet, soll aber tatsächlich irgendwann in die Mitte des Hafenbeckens verbracht werden.

Ursprünglich wurde dieses Provisorium im Jahr 2004 aus verschiedenen Pontonteilen, welche am Nordufer als Freizeit- und Spielflächen installiert waren, zusammengebaut. Der Übergang am Ende des Hafenbeckens wurde notwenig, da wegen Bauarbeiten an der A59 der Rundlauf um das Wasser unterhalb der Brücke aus Sicherheitsgründen gesperrt werden musste. Als 2005 die Bauarbeiten beendet waren, beließ man die Pontonteile an dieser jetzt unnötigen Stelle.

Seit Jahren plädieren Anlieger und Gastronomen für eine Verlegung in den mittleren Bereich des Hafenbeckens, um so die beiden Uferseiten besser miteinander zu verbinden. Es liegen bereits konkrete Angebote vor, auch um den Übergang temporär (z.B. zur Drachenboot-Regatta) an den Rand zu schieben bzw. zu drehen.

Anscheindend wird diese Idee seitens der Stadt nicht sonderlich forciert, da sie mit Kosten im mittleren fünfstelligen Euro-Bereich verbunden ist. Seit über einem Jahr wird geprüft.

  • Bunter Kreis Duisburg zeigt neue Fotoausstellung

    21 Porträts zeigen Kinder, die vom Bunten Kreis Duisburg betreut wurden. Aufgenommen wurden die Fotos von Studierenden der Universität Duisburg-Essen unter der Leitung von Ditmar Schädel, Dozent für künstlerisches Gestalten im Studiengang angewandte Kognitions- und Medienwissenschaft.

  •  EVACO überzeugt gleich dreifach

    Qlik, Anbieter der führenden Data Analytics Plattform und Pionier für anwendergesteuerte Business Intelligence, zeichnet mit den sogenannten Specializations das Fachwissen seiner stärksten Partner aus.

  • Nächster Marina-Markt am Muttertag

    Nach der Premier am Osterwochenende findet der nächste Marina-Markt am 13. Mai 2018 statt. Zum Muttertag heisst es dann wieder „Frisches, Schönes, Köstliches“ am Duisburger Innenhafen.



  • Grundsteinlegung für Krankikoms Digitalkontor

    Die Bauarbeiten für das neue Digitalkontor der Firma Krankikom GmbH am Innenhafen haben begonnen. Heute wurde der Grundstein für das siebengeschossige Bürogebäude gelegt.

  • Team Brunel beim Volvo Ocean Race

    Bouwe Bekking und Andrew Cape sind zwei der erfahrensten Teilnehmer des Volvo Ocean Race. Die Segelregatta ist im Oktober 2017 gestartet und führt sieben internationale Crews noch bis Ende Juni 2018 rund um den Globus.