Landesarchiv am Innenhafen bekommt Promenade

Anfang Juni beginnen die Arbeiten zum Ausbau des letzten noch fehlenden Teilstücks des Promenadenrundweges um den Innenhafen im Bereich des Landesarchivs.

Von der Schwanentorbrücke erstreckt sich das Promenadenstück 240 Meter lang und durchschnittlich elf Meter breit entlang dem neuen Landesarchiv im alten RWSG-Speicher mit seinem wellenförmigen Anbau. Über eine fünf Meter breite Treppe und eine seitliche Rampe gelangt man künftig barrierefrei vom Gehweg an der Schwanentorbrücke auf die ca. 1,70 Meter tieferliegende Promenade.

Der Haupteingang des Landesarchivs befindet sich an der Promenade. Um ihn hervorzuheben wird dort eine niveaugleich eingebaute, elliptisch geformte, balkonartige Platzfläche, die über die Uferböschungskante auskragt, angelegt. Diese Platzfläche wird im farblichen Kontrast zu der übrigen Oberflächenbefestigung, die mit großformatigen anthrazitfarbenen Betonsteinplatten gestaltet wird, angelegt.

Drei Fahnenmasten werden den Eingangsbereich zusätzlich hervorheben. Die Promenade wird durch Bäume, Beleuchtungsmasten, Bänke und Fahrradständer ergänzt. Um den historischen Bezug zur ehemaligen Nutzung zu zeigen, bleiben Teile der Gleis- und Schienenanlagen als gestalterisches Merkmal sichtbar bzw. werden durch nachträglich eingebaute Stahlkanten ergänzt.

Verstärkt wird dieser Bezug durch die beiden ebenfalls denkmalgeschützten Kräne, die vor dem Landesarchiv stehen. Sie sollen nach dem Promenadenausbau durch den Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW hergerichtet werden. Die Absturzsicherung zur Uferkante wird durch ein 1,10 Meter hohes Stahlgeländer sichergestellt.

Mit den Erdarbeiten wird ab Anfang Juni begonnen, so dass nach einer Gesamtbauzeit von geplanten fünf Monaten die Promenade Ende Oktober 2014 komplett fertig sein wird. Die Kosten liegen bei etwa 650.000 Euro.

  • Am Corputius Platz entsteht ein Museumsgarten

    Im Bereich des Innenhafens wird der Museumsgarten zu einem ca. 2.000 qm großen Klostergarten mit Heilkräutern, Wildblumen und einer Streuobstwiese umgebaut.

  • Kostenlose Führungen im MKM

    Zur neuen Wechselausstellung Bernd Koberling Werke 1963–2017 erweitert das Museum Küppersmühle sein kostenloses Führungsangebot. Bis zum 28. Januar 2018 können Besucher jeden Mittwoch, Freitag und Samstag ins Malerei-Universum des Künstlers eintauchen.

  • PKF Fasselt Schlage zeichnet Absolventen aus

    Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage hat zum 17. Mal den FASSELT Förderpreis verliehen. In Anwesenheit von Oberbürgermeister Sören Link wurden sechs Absolventen der Universität Duisburg-Essen für ihre herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten geehrt.

  • 33 Länder, 5 Kontinente, 200 Restaurants

    Die Restaurant-Kette Vapiano setzt ihren Expansionskurs mit der 200. Restaurant-Eröffnung fort. Am 1. Dezember öffnete das erste Vapiano Restaurant im dänischen Kopenhagen im Tivoli, dem international bekannten Vergnügungs- und Erholungspark, seine Türen.

  • Teilsperrung der Schifferstraße

    Ab Dienstag, 5. Dezember muss eine Fahrspur der Schifferstraße zwischen Am Innenhafen und Five Boats wegen Bauarbeiten zur Vorbereitung des Neubaus The Curve gesperrt werden.