Martin Dausch ist MSV Spieler 2014/15

02.10.2015 - 10:37 Uhr

Gemeinsam mit Schauinsland-Reisen und dem MSV Fanclub Innenhafen e.V. hat das Innenhafen-Portal den MSV-Spieler der Aufstiegssaison 2014/15 gesucht. Alle Spieler des Kaders 2014/15 standen zur Wahl und konnten per Online-Voting gewählt werden. Martin Dausch erzielte 25% aller abgegebenen Stimmen und belegt damit den 1. Platz.

Am Mittwoch trafen sich die beiden Initiatoren Andreas Rüttgers und Jens Thiem zu einem Plausch am Innenhafen und überreichten „Dauschi“ die Urkunde. Studio 47 war dabei und hat das Treffen für ZebraVision aufgezeichnet.

Unter allen Teilnehmern der Wahl – insgesamt 1961 – hat der MSV Fanclub Innenhafen e.V. eine Dauerkarte für die Schauinsland-Reisen Tribüne verlost. Die Gewinnerin Nicole Krause freute sich sichtlich über ihren Preis.

Innenhafen Newsletter

  • Vorlesenachmittag für Kinder

    Jeden ersten Donnerstag im Monat findet in den Räumen der Novitas BKK im Duisburger Innenhafen künftig ein Vorlesenachmittag für Kinder zwischen fünf und sieben Jahren statt.

  • Klaus Rinke - Die vierte Kraft

    Klaus Rinke, zentrale Figur der Düsseldorfer Kunstszene um Joseph Beuys, gilt als „Universalkünstler“, der in nahezu allen Medien arbeitet. Das Museum Küppersmühle stellt erstmals Rinkes Zeichnungen in ihrer ganzen Bandbreite ins Zentrum einer Ausstellung.

  • Novitas BKK jetzt auch mit Videoberatung

    Versicherte der Novitas BKK haben jetzt die Möglichkeit, sich zuhause oder unterwegs per Video beraten zu lassen.



  • Bewerbungstraining für Schüler

    Die Auszubildenden der Volksbank Rhein-Ruhr (Adriana Radulovic und Celia Aulich) zeigten gemeinsam mit den Azubis der Sparkasse Duisburg (Janine Brockmann und Moritz Ziemek) interessierten Schülern, was die Ausbildung zum Bankkaufmann so besonders macht.

  • Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement

    Nachdem die Auszubildende Jacqueline Abdo, die höhere Handelsschule besucht hat, wollte sie unbedingt weiter etwas Kaufmännisches machen. Besonders das Fach BWR (BetriebsWirtschaftsRechnungswesen) machte ihr besonders großen Spaß.