Mercator-Führung im Stadtmuseum

09.02.2016

Ausschnitt aus einer Westfalenkarte von Gerhard Mercator. Foto KSM
Ausschnitt aus einer Westfalenkarte von Gerhard Mercator. Foto KSM

Am kommenden Sonntag, 14. Februar um 15 Uhr lädt das Kultur- und Stadthistorische Museum zu einer Führung durch die Mercator-Schatzkammer ein.

Museumsführer Roland Wolf schlüpft in das Gewand und in die Rolle des berühmten Kartographen des 16. Jahrhunderts, um zu erläutern, wie vor 450 Jahren Landkarten und Globen angefertigt wurden. Haus und Werkstatt von Gerhard Mercator lagen an der Oberstraße, heute nur wenige Schritte vom Museum entfernt. 1594 wurde Mercator in der Salvatorkirche bestattet, er hatte das hohe Alter von 82 Jahren erreicht. Noch heute funktioniert jedwede Navigation auf seinen grundlegenden Erkenntnissen.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig
Eintritt: 4,50 €, Ermäßigungen und Familienkarten.

Kultur- und Stadthistorisches Museum
Johannes-Corputius-Platz 1
47049 Duisburg
0203-2832640

  • Emil Schumacher - Inspiration und Widerstand

    Das MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst widmet in Zusammenarbeit mit dem Emil Schumacher Museum Hagen dem mehrfachen Documenta- und Biennale-Teilnehmer eine umfassende Retrospektive.

  • Richtfest für das Digitalkontor

    Die Bauarbeiten sind soweit fortgeschritten, dass heute in Anwesenheit von Oberbürgermeister Sören Link, Alexander Kranki, Michael Rodenbach und Ulrike Wallbott das Richtfest gefeiert wurde.

  • schauinsland stellt Sommerprogramm 2019 vor

    Mit zehn druckfrischen Katalogen läutet schauinsland-reisen den nächsten Sommer ein. Auf rund 3.000 Seiten machen Hotels mit Style, Familienanlagen und feine Sandstrände Lust auf die Planung der schönsten Zeit des Jahres.