Messeauftritte als Kommunikationsplattform nutzen

04.08.2017

Bild: ©istock.com/holgs
Bild: ©istock.com/holgs

Sowohl kleine als auch große Unternehmen sind gut damit beraten, einen Teil ihres Marketingbudgets in einen ansprechenden Messeauftritt zu investieren. Bei kaum einem anderen Event haben Sie die Möglichkeit, direkt mit einer so großen Anzahl potenzieller Kunden in Kontakt zu treten wie hier. Immerhin ist das Grundthema der meisten Messen vorgegeben. Sie können sich also sicher sein, dass ein Großteil der Besucher sich für Ihre Produkte interessieren dürfte.


Doch wie sieht ein professioneller Messeauftritt eigentlich aus?


So sorgen Sie für einen positiven, ersten Eindruck


Im Allgemeinen entscheidet die Optik eines Standes beziehungsweise Ihres Messeauftritts darüber, ob ein Kunde Ihnen seine Zeit schenkt. Das bedeutet, dass es wichtig ist, hier auf keinen Fall Kompromisse einzugehen.


Daher ist es sinnvoll, seinen Fokus unter anderem auf…


  • ein harmonisches Gesamtbild

  • ein hohes Maß an Qualität

  • exzellente Beratung und Betreuung

  • das Verteilen so genannter „Goodies“

… zu legen.


Selbstverständlich ist der „perfekte Stand“ auch davon abhängig, in welcher Branche Sie sich bewegen. Leider wird – neben einer ansprechenden Präsentation der jeweiligen Produkte und Dienstleistungen – auch nur allzu oft die Freundlichkeit gegenüber dem Interessenten unterschätzt. Hier gilt: seien Sie nicht verkrampft und sorgen Sie stattdessen durch ein hohes Maß an Sympathie und Einfühlungsvermögen dafür, dass der Kunde sich wohl fühlt.


Die Standbesucher bestens betreuen


Sie möchten sicherstellen, dass sich kein Besucher Ihres Standes vernachlässigt fühlen muss? Vielleicht streben Sie sogar eine 1:1-Betreuung an? Egal, aus welchem Grunde Sie sich für die Inanspruchnahme einer Hostessen Agentur entscheiden: auf der Basis professioneller Mitarbeiterinnen können Sie sich sicher sein, dass Ihre Marke gekonnt in Szene gesetzt wird. Die Hostess Agentur Blank & Biehl unterstützt Sie nachhaltig bei Ihrem Messeauftritt und sorgt für einen bleibenden Eindruck bei Ihren Kunden und Geschäftspartnern.


Die perfekte Idee zur Vermarktung neuer Produkte


Ihr Unternehmen hat ein neues Produkt herausgebracht? Wunderbar! Dann sollten Sie unter anderem auch Messen nutzen, um dieses nationalen und internationalen Kunden vorzustellen. Wer jedoch schon öfter auf Messen zu Gast war, weiß, wie schwer es sein kann, sich aus der Masse der Mitbewerber abzuheben. Sorgen Sie an Ihrem Stand daher für einen optimalen Mix aus Betreuung, Information und Freundlichkeit und machen Sie Ihren Stand zu einem echten Hot Spot!


Auch im Zeitalter des Internet gilt: Menschen lieben es, Produkte anfassen und austesten zu können. Messen stellen daher die perfekte Gelegenheit dar, um die Kunden zu erreichen, die für Ihr Unternehmen so interessant sind. Marketing spielt sich nicht nur im Online Shop ab.

Innenhafen Newsletter

  • Weihnachtsbasar und Trödelmarkt

    Die Karmelgemeinde „Mutter vom guten Rat“ veranstaltet am 24. und 25. November in ihrer Begegnungsstätte gegenüber der Karmelkirche am Innenhafen traditionsgemäß wieder ihren Weihnachtsbasar und den Trödelmarkt.

  • Hochkarätige Gäste in der schauinsland-reisen Arena

    Rund 200 Gäste kamen gestern zur Veranstaltung „Kein Stress mit dem Stress – Psychische Gesundheit im Leistungssport erhalten und fördern“ in die Duisburger Schauinsland-Reisen-Arena. Die Novitas BKK hatte gemeinsam weiteren Experten ein Programm zusammengestellt,

  • Vorlesetag mit KiKA-Kinderheld

    Tobi Krell, bekannt als Checker Tobi, liest am 16. November um 16 Uhr aus dem Buch „Tobi und die rosa Teufel“ von Jo Pestum im Duisburger Kindermuseum Explorado vor.



  • Tag der offenen Tür mit offenen Fenstern

    Open House – das bedeutet in diesem Jahr zum “Tag der offenen Tür” in der katholischen Familienbildungsstätte am Innenhafen vor allem: Tag der offenen Fenster.

  • Kunst trifft Wirtschaft

    Ein Gespräch über Kunst im Arbeitsalltag, gesellschaftliche Verantwortung und einen Maler als Firmenchef. Die Brüder Dubbick (Fa. Krohne) im Gespräch mit Walter Smerling.