Duisburg vor 450 Jahren

Jonas Krüning als Johannes Corputius (links) Foto Andreas Probst
Jonas Krüning als Johannes Corputius (links) Foto Andreas Probst

Am Pfingstsonntag, 15. Mai um 15 Uhr lädt das Stadtmuseum am Innenhafen zur zweiten Stadtteilführung mit dem Stadtplan des Corputius ein. Nach einem Kurzbesuch in der Mittelalter-Ausstellung stellt Jonas Krüning bei einem historischen Spaziergang durch die Altstadt zwischen Burgplatz und Schwanentor vor, wie dieses alte Viertel Duisburgs früher ausgesehen hat. Dabei gibt es auch neben der archäologischen Zone am Alten Markt viel Neues zu entdecken.

Jonas Krüning wird bei dem Rundgang in die Rolle des Mercator-Schülers Johannes Corputius schlüpfen – und er kleidet sich sogar in ein zeitgenössisches Studentengewand! Der Duisburger Geschichtsstudent ist aktiv bei „Mercators Nachbarn“, einer Gruppe, die das Leben im Duisburg des 16. Jahrhunderts lebendig werden lässt. Dafür hat Krüning sogar herausgefunden, wie Corputius damals die Stadt vermessen hat.

Johannes Corputius hat seinen Duisburg-Plan vor 450 Jahren dem Stadtrat vorgestellt. Heute wird der letzte Originaldruck im Kultur- und Stadthistorischen Museum aufbewahrt.

Das Museum hat am Pfingstsonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.
Am Montag bleibt das Museum geschlossen.

Kultur- und Stadthistorisches Museum
Johannes-Corputius-Platz 1

Eintritt: Erwachsene 4.50 €, ermäßigt 2 €, Anmeldung nicht erforderlich.

  • schauinsland-reisen veröffentlicht Kinder-CD

    Mit „Kattas Welt“, einem cross-medialen Angebot des Reiseveranstalters schauinsland-reisen, können große und kleine Weltenbummler fremde Länder und Kulturen entdecken. Katta, der kleine Halbaffe, begeistert seine Fans nicht nur in bisher elf Geschichten, sondern ab dem 19. Januar auch rein akustisch.

  • Neues Café eröffnet im Frühjahr am Innenhafen

    Frank Kummeling, der Betreiber des König Pilsener Wirtshaus eröffnet im Frühjahr ein Café im Haus der Volksbank Rhein-Ruhr, in dem zuletzt das Café Vivo seinen Sitz hatte.

  • Event-Highlights 2018 in Duisburg

    Dass Duisburg kulturell einiges zu bieten hat, dürfte hinlänglich bekannt sein. Dass jedoch 2018 mit Blick auf Bühnenprogramme, Konzert- und Eventkalender ein kulturelles Highlight das nächste jagt, dürfte positiv überraschen.

  • Berlin 1965: Die Neuerfindung der Malerei

    Künstlergespräch mit Bernd Koberling und Markus Lüpertz. Weitere Gesprächsteilnehmer sind Christian Malycha, Kurator der Koberling-Ausstellung im MKM, und Walter Smerling, Direktor des MKM. Ein gemeinsamer Rundgang durch die Ausstellung von Bernd Koberling beschließt das Programm und gibt Einblick in das Gesamtwerk.

  • Jeden Tag 60 Flugausfälle in Deutschland

    Im vergangenen Jahr sind pro Tag im Durchschnitt 60 Flüge ausgefallen. Insgesamt wurden 21.918 Flüge von und nach Deutschland gestrichen. Diese Zahlen hat das Fluggastrechteportal EUclaim ermittelt.