Mitarbeiter ziehen ins neue Landesarchiv

03.10.2013 - 13:36 Uhr

Noch in diesem Monat sollen die ersten Mitarbeiter ins neue Landesarchiv im Innenhafen einziehen.

Erst einmal wechseln Ende Oktober 30 Mitarbeiter von Düsseldorf nach Duisburg. Bis Mai 2014 werden dann insgesamt 120 Mitarbeiter im neuen Landesarchiv arbeiten. Unter ihnen ist dann auch der Präsident des Landesarchivs Dr. Frank Michael Bischoff. Zu den ersten Kräften gehört auch der Archiv-Pressesprecher Dr. Andreas Pilger. Er kann schon mal Duisburger Luft schnuppern für seine neue Aufgabe, denn im Januar 2014 wechselt Pilger auf die anderen Uferseite des Innenhafen-Beckens und leitet dann das Duisburger Stadtarchiv.



Ab Mai soll dann der große Lesesaal und der Veranstaltungstrakt für den Publikumsverkehr dauerhaft geöffnet werden und zur alljährlichen „“Extraschicht”:/termine/extraschicht.html“ Ende Juni wird dann das große Eröffnungs-Spektakel gefeiert.

Bis dahin soll auch der Transport der Archivdokumente, Akten, Bücher und Urkunden aus Düsseldorf und den anderen Archivstandorten abgeschlossen sein, der Anfang Januar beginnt. Über Monate wird dann das Archivmaterial in die 100 Regal-Kilometer verstaut, die sich auf die 21 Stockwerke in dem knapp 80 Meter hohen neuen Betonturm verteilen.

  • Chancen für Nachwuchstalente

    COPLA Burg in Duisburg ist mit einem rasanten Anlauf in das Jahr 2017 gestartet. Als Ingenieurdienstleister mit Spezialisierung auf die Chemiebranche werden Auszubildende und Praktikanten gesucht.

  • Weiß, grün, violett: die beliebtesten Spargelsorten

    Klassisch mit Sauce hollandaise, in Pasta oder auf der Pizza: Wir lieben Spargel! Grund genug, sich das Saisongemüse einmal genauer anzuschauen. Alles Wissenswerte über die beliebtesten Spargelsorten.

  •  Mitsubishi Hitachi Power eröffnet neues Büro in Warschau

    Mitsubishi Hitachi Power Systems eröffnet ein neues Büro im polnischen Warschau. Mit diesem Schritt will das Unternehmen seine Beziehungen zu lokalen Kunden stärken und weitere Aufträge für hochmoderne kohlebefeuerte Kraftwerke und Rauchgasreinigungsanlagen gewinnen.

  • Internationales PKF China-Symposium in Duisburg

    In Anwesenheit von OB Sören Link wurde das zweitägige Internationale PKF China-Symposium eröffnet. In den Räumlichkeiten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage trafen sich 35 Vertreter aus acht Ländern, um sich über die Bedürfnisse und Erwartungen chinesischer Unternehmen und Investoren auszutauschen.