Mitarbeiter ziehen ins neue Landesarchiv

03.10.2013 - 13:36 Uhr

Noch in diesem Monat sollen die ersten Mitarbeiter ins neue Landesarchiv im Innenhafen einziehen.

Erst einmal wechseln Ende Oktober 30 Mitarbeiter von Düsseldorf nach Duisburg. Bis Mai 2014 werden dann insgesamt 120 Mitarbeiter im neuen Landesarchiv arbeiten. Unter ihnen ist dann auch der Präsident des Landesarchivs Dr. Frank Michael Bischoff. Zu den ersten Kräften gehört auch der Archiv-Pressesprecher Dr. Andreas Pilger. Er kann schon mal Duisburger Luft schnuppern für seine neue Aufgabe, denn im Januar 2014 wechselt Pilger auf die anderen Uferseite des Innenhafen-Beckens und leitet dann das Duisburger Stadtarchiv.



Ab Mai soll dann der große Lesesaal und der Veranstaltungstrakt für den Publikumsverkehr dauerhaft geöffnet werden und zur alljährlichen „“Extraschicht”:/termine/extraschicht.html“ Ende Juni wird dann das große Eröffnungs-Spektakel gefeiert.

Bis dahin soll auch der Transport der Archivdokumente, Akten, Bücher und Urkunden aus Düsseldorf und den anderen Archivstandorten abgeschlossen sein, der Anfang Januar beginnt. Über Monate wird dann das Archivmaterial in die 100 Regal-Kilometer verstaut, die sich auf die 21 Stockwerke in dem knapp 80 Meter hohen neuen Betonturm verteilen.

  • Ein Auto für jeden Auszubildenden

    Mit einem ungewöhnlichen Angebot richtet sich die Faktorei an junge Menschen, die einen Ausbildungsplatz in der Gastronomie suchen und tritt damit quasi die Flucht nach vorne an.

  • Besucherschule von Bazon Brock

    Am 9. Juli 2017, um 14 Uhr, und am Sonntag, dem 27. August 2017, um 11 Uhr, haben Besucher Gelegenheit, sich auf die Denkabenteuer von Bazon Brock und auf die Ausstellung von Erwin Wurm einzulassen.

  • Taucher reinigen den Innenhafen Duisburg

    Am 8. Juli waren wieder Sporttaucher im Innenhafen aktiv. In diesem Jahr waren über 20 Taucher aus verschiedenen Vereinen im Wasser und haben Tauchgänge von bis zu 93 Minuten gemacht, bei denen sie in den mitgeführten Netzen Unrat vom See-/Beckenboden gesammelt haben.

  •  1. Red Bull Student Boat Battle im Innenhafen

    Helme auf, Leinen los: Zum ersten Mal fand das Red Bull Student Boat Battle im Duisburger Innenhafen statt. Am 13. Juli ließen 48 Studenten in 16 Teams der Universität Duisburg-Essen, die seit jeher bestehende Rivalität der Uni-Städte Essen und Duisburg auf humorvolle Art wieder aufleben.