Mobbing: Wenn der Alltag zum Spießrutenlauf wird

01.04.2019

Expertin berät im Onlinechat

Es wird getuschelt und gelästert, man fühlt sich ausgegrenzt und schikaniert: Wie geht man als Betroffener damit um? Was kann man tun, wenn sich Konflikte im Job zuspitzen oder man zunehmend ins Abseits gerät? Wie können Eltern Mobbing-Anzeichen erkennen und ihre Kinder schützen?

Die Krankenkasse Novitas BKK veranstaltet am 8. April einen Expertenchat rund ums Thema Mobbing bei Erwachsenen und Kindern. Zugang zum Chat finden Sie am Veranstaltungstag von 20.30 Uhr bis 22.00 Uhr unter: novitas-bkk.de/expertenchat. Der Chat ist kostenlos.

Expertin ist Monika Hirsch-Sprätz, Dipl. Sozialpädagogin, Dozentin für Konfliktmanagement und Leiterin der Mobbingberatung Berlin-Brandenburg.

Was tun, wenn mein Kind gemobbt wird?
Eltern sollten nicht wegsehen, sondern das Gespräch mit einem vertrauensvollen Lehrer suchen. Das Kind sollte immer in die Lösungsfindung miteinbezogen werden, um nicht das Gefühl zu bekommen, dass es bloßgestellt wird. Kleine Rollenspiele zuhause können alternative Handlungsmöglichkeiten aufzeigen, die mit etwas Übung in Mobbing-Situationen umgesetzt werden können. Zudem ist das Suchen Gleichgesinnter sinnvoll – auch über die Klasse hinaus – um eine eigene Clique zu gründen.

Innenhafen Newsletter

  • Sascha Bruckhoff ergänzt Führung bei Start NRW

    Seit 1. August 2019 führt Sascha Bruckhoff gemeinsam mit Norbert Maul und Markus Tesch die Geschäfte der START NRW GmbH.

  • Bunter Kreis freut sich über Spende

    Die Siemens Turbobiker haben sich im zehnten Jahr ihrer Teilnahme am 24-Stunden Mountainbike-Rennen schon wieder gesteigert und sind unglaubliche 4009,5 Kilometer durch den Landschaftspark gerast.

  • Neue Azubis bei der Novitas

    25 junge Frauen und Männer haben am 1. August bei der Novitas BKK ihre Ausbildung begonnen und werden zu Sozialversicherungsfachangestellten, Kaufleuten im Gesundheitswesen, Kaufleuten für Büromanagement und Fachinformatikern für Systemintegration ausgebildet.