Mongo’s Asia Brunch

13.03.2015 - 10:49 Uhr

Das Mongo’s am Innenhafen Duisburg erweitert sein Angebot beim Asia Brunch: Zusätzlich zu den Zutaten auf dem Food-Markt, wird Ihnen jetzt ein Vorspeisenbuffet, eine Suppenstation, eine Waffelstation und ein Dessertbuffet angeboten!

Das Vorspeisenbuffet besteht aus einer Räucherlachsplatte, verschiedenen wechselnden Salaten (z.B. Tintenfischsalat Goi Muc, Garnelensalat Hoisin oder Asian Mushroom Salat) und wechselnden warmen Vorspeisen (z.B. Curry-Samosas oder panierte Butterflygarnelen).

An der Suppenstation bietet das Mongo’s Ihnen wechselnde asiatische Suppen, wie die Pilzsuppe „Canh Chua Chai“ oder die Kokos-Zitronengras-Suppe „Tom-Yam-Gung“. Neben der Suppe finden Sie verschiedene Einlagen, die Sie selbst zusammenstellen und sich von einem der Köche zubereiten lassen können.

Die Desserts beginnen mit einer Waffelstation, auf der wechselnde Waffelteig-Kompositionen zubereiten werden – mal mit Kokos, mal mit Sesam, mal mit pürierten Limettenblättern. Dazu gibt es wechselnde Früchteragouts und verschiedene Saucen.

Weiter geht es mit einer kalten Dessertauswahl, die ebenfalls von Brunch zu Brunch wechselt: Limettenmilchreis, Schoko-Mousse, Mango-Mascarpone und viele andere Kleinigkeiten wechseln sich hier ab. Auch einen Obstsalat wird immer mit dabei sein. Dazu gibt es ein Eisbuffet und ein Schokoladenfondue sowie eine Auswahl an warmen Desserts (bspw. Death by Chocolate oder Banane im Tempurateig mit Baileys-Sauce).

Asia Brunch im Mongo’s Duisburg am Innenhafen:
jeden Sonntag von 11.30 bis 16 Uhr für 19,90 €
sowie montags ab 17 Uhr für 23,90 €.

Hier können Sie reservieren.

Innenhafen Newsletter



  • Kinder-Weihnachtsmarkt im Innenhafen

    Zum zweiten Mal veranstaltet das Explorado einen Kinder-Weihnachtsmarkt. Familien und Einrichtungen für Kinder können noch kostenlos einen Weihnachtsmarktstand reservieren.

  • Die größte Sonnenliege aus Eis steht in Duisburg

    Die größte Sonnenliege der Welt aus kristallklarem Eis steht in Duisburg. Olaf Kuchenbecker, Rekordrichter beim Rekordinstitut für Deutschland, hat selbst nachgemessen und den Schauinsland-Reisen Rekordversuch für gültig erklärt.