Oberhausenerin sahnt Traumreise ab

10.11.2016 - 11:36 Uhr

Catrin  & Geschäftsführer Spiros - Foto: Mongo’s
Catrin & Geschäftsführer Spiros - Foto: Mongo’s

Zum 18. Geburtstag des Mongo’s verloste die bundesweite Restaurantkette aus Essen eine Fernreise über Facebook und Internet.

Catrin Böcker (32) aus Oberhausen machte schlussendlich das Rennen vor den über 20.000 Teilnehmern, davon knapp die Hälfte aus dem Ruhrgebiet. „Nicht im entferntesten hätten wir mit diesem Interesse gerechnet“, sagte Mongo’s Geschäftsführer Spiridon Soukas sichtlich beeindruckt. Zur Übergabe des Reisegutscheins traf er sich mit der Gewinnerin jetzt im Duisburger Restaurant. PR-Beraterin Catrin Böcker konnte zwischen 3 Reisezielen wählen: „Ich fliege im kommenden Oktober zusammen mit meinem Freund auf eine ansonsten unbewohnte Insel der Malediven. Das finde ich sehr aufregend und freue mich jetzt schon riesig.“

Innenhafen Newsletter

  • Vorlesenachmittag für Kinder

    Jeden ersten Donnerstag im Monat findet in den Räumen der Novitas BKK im Duisburger Innenhafen künftig ein Vorlesenachmittag für Kinder zwischen fünf und sieben Jahren statt.

  • Klaus Rinke - Die vierte Kraft

    Klaus Rinke, zentrale Figur der Düsseldorfer Kunstszene um Joseph Beuys, gilt als „Universalkünstler“, der in nahezu allen Medien arbeitet. Das Museum Küppersmühle stellt erstmals Rinkes Zeichnungen in ihrer ganzen Bandbreite ins Zentrum einer Ausstellung.

  • Novitas BKK jetzt auch mit Videoberatung

    Versicherte der Novitas BKK haben jetzt die Möglichkeit, sich zuhause oder unterwegs per Video beraten zu lassen.



  • Bewerbungstraining für Schüler

    Die Auszubildenden der Volksbank Rhein-Ruhr (Adriana Radulovic und Celia Aulich) zeigten gemeinsam mit den Azubis der Sparkasse Duisburg (Janine Brockmann und Moritz Ziemek) interessierten Schülern, was die Ausbildung zum Bankkaufmann so besonders macht.

  • Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement

    Nachdem die Auszubildende Jacqueline Abdo, die höhere Handelsschule besucht hat, wollte sie unbedingt weiter etwas Kaufmännisches machen. Besonders das Fach BWR (BetriebsWirtschaftsRechnungswesen) machte ihr besonders großen Spaß.