Neue Vapiano Specials

29.10.2016 - 11:54 Uhr

Entenbrust und Tofuwürfel mit Kaiserschoten und frischem Brokkoli, verfeinert mit Chili und Knoblauch in einer Tomaten-Sojasauce. Mit Koriander und Limette abgerundet.
Entenbrust und Tofuwürfel mit Kaiserschoten und frischem Brokkoli, verfeinert mit Chili und Knoblauch in einer Tomaten-Sojasauce. Mit Koriander und Limette abgerundet.

Es ist wieder soweit: Die neuen Vapiano Specials sind da! Für die neuen Vapiano-Gerichte durften mal wieder die Vapianisti – so werden die Vapiano-Mitarbeiter genannt – ran. Auf die Specials-Karte November/Dezember 2016 haben es am Ende einige außergewöhnliche Gerichte geschafft, die wir euch gerne einmal vorstellen möchten:

Luis aus Basel hat es gleich mit zwei Kreationen auf die Specials-Karte geschafft: mit dem asiatisch angehauchten Insalata Prato mit Garnelen vom Grill, Pesto Rosso, saftiger Mango sowie einem fruchtigen Zitrus-Koriander-Dressing. Unbedingt probieren solltet ihr auch Luis’ Pasta Alanatra Verde mit Entenbrust, Tofuwürfeln, frischem Gemüse, etwas Chili und einer Kombination aus dunkler Sojasauce und Tomatensauce. Diese Pasta ist laktosefrei, ihr könnt sie außerdem glutenfrei bestellen! Die Mischung aus mediterraner und asiatischer Küche hat bei den Specials schon Tradition: Im vergangenen Jahr überzeugte Pham-Tram mit einer Thai Bolognese.

Ebenfalls zwei neue Vapiano-Gerichte hat das Team aus London gezaubert. Die Pasta Contadina von Rocco mit Salsiccia, Brokkoli, Zwiebeln, Chili, Knoblauch, Ricotta, Kirschtomaten und einer leckeren Tomatensauce schmeckt klassisch mediterran. Etwas exotischer ist dagegen Filippos Risotto Indiana mit Hühnchen, roten Äpfeln, Zwiebeln, Currypulver und Koriander.

Exotisch ist auch das Dressing für den Salat von Malte aus Rostock: Der bunte Mix aus frischen Kirschtomaten, gelber Paprika und Radieschen wird mit einem fruchtigen Granatapfel-Balsamico-Dressing abgeschmeckt.

Von bodenständig bis exotisch: die neuen Vapiano-Gerichte

Was wären die neuen Vapiano-Gerichte ohne Pizza?! Natürlich undenkbar. Sebastian aus der Vapiano-Zentrale hat die Pizza Mare e Monti entwickelt: eine spannende Kombination aus Garnelen, Meeresfrüchten, Oliven und Bruschetta-Masse. Mjam!

Wenn ihr euch einmal durch die Vapiano-Gerichte probiert habt, solltet ihr unbedingt noch etwas Süßes essen: nämlich den Nocella Cheesecake von Flora aus Dresden. Ein Schoko-Cheesecake-Traum aus Nutella, Frischkäse, Haselnusskeksen sowie Haselnüssen und frischen Erdbeeren. Der hat uns auf jeden Fall den Tag versüßt!

Zwar nicht von einem Vapianisti entwickelt, aber trotzdem superlecker und saisonal: die Trüffelpasta. Die Vapianisti schmecken sie mit Weißwein, Gemüsebrühe, Sahne und Trüffelcreme ab und garnieren sie mit frischem Wintertrüffel. Probiert auch unbedingt mal die Maronensuppe. Die Cremesuppe aus Esskastanien ist perfekt für die kalte Jahreszeit!

Ihr habt Appetit bekommen? Wie immer findet ihr die neuen Vapiano-Gerichte auf der Special-Karte – und das noch bis Ende Dezember.

Wir wünschen viel Spaß beim Probieren!

  • MKM erweitert kostenloses Führungsangebot

    Gestern Abend wurde die große Koberling-Retrospektive u.a. durch Markus Lüpertz eröffnet und ist nun bis zum 28. Januar 2018 für Besucher geöffnet. 3x wöchentlich ins Malerei-Universum von Bernd Koberling eintauchen.

  • Werbeagentur am Innenhafen

    1973 gründete Ekkehard Dissars das „Dissars Werbe Studio“, kurz: dws. Seit 1996 hat das Unternehmen seinen Firmensitz am Innenhafen. Zuerst im Kontorhaus und seit zwei Jahren in der Werhahn-Mühle. Und jetzt auch im Innenhafen-Portal.

  • PKF Fasselt Schlage sponsert Existenzgründerprojekt

    Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage engagiert sich mit weiteren Sponsoren für das Existenzgründerprojekt „small business management“ (sbm) der Universität Duisburg-Essen.

  • Bernd Koberling im Museum Küppersmühle

    Bernd Koberling (geb. 1938) zählt zu den prägenden Maler-Persönlichkeiten Deutschlands. Das MKM Museum Küppersmühle richtet dem Künstler nun die bislang umfangreichste Retrospektive aus.

  • The Curve: Stadt beginnt mit Baureifmachung

    Es geht los und alle freuen sich: Oberbürgermeister Sören Link, Bernd Wortmeyer Geschäftsführer der GEBAG und Stefan H. Mühling, Geschäftsführer der Projektentwickler die developer, gaben den Startschuss für die Baureifmachung.