Neues Dating Konzept in Escape Räumen

Foto: ® Fotolia
Foto: ® Fotolia

Online-Dating kennt mittlerweile Jeder aus der Werbung.
Doch die Geschlossene Gesellschaft mit ihren Escape Rooms, bietet ab sofort montags und dienstags abends „Blind-Speed-Dating“ an.

Alles klingt ganz einfach: Einfach eine E-Mail an info@gege-duisburg.de, die eigenen Daten rein (Vorname, Alter, Telefonnummer, Foto) und wonach man sucht (Wunschraum, Geschlecht, Alter – von/bis, wichtigste Gemeinsamkeit).

Der Ablauf sieht dann so aus: Nachdem die Spielleiter der Geschlossenen Gesellschaft, eine Vorauswahl getroffen hat, wird ausgewählt wer miteinander spielen soll, der Kunde bekommt dann einen Termin mitgeteilt, dieser kann dann montags oder Dienstag um 19:00Uhr oder 20:30Uhr sein. Somit sehen sich die Spieler das erste Mal vor dem Raum in dem sie das erste Mal spielen wollen.

Es kann also danach 60 Minuten spannend, lustig und aufregend werden. Das Ganze wird 25€ pro Person und Raum kosten.

Mehr Infos zu den Räumlichkeiten und der Geschlossenen Gesellschaft hier.

  • startport hat die ersten fünf Teams an Bord

    Die fünf Logistik-Teams Aindex.Ruhr, Cargo-Bay, DepotCity, Freightpilot und Shippion arbeiten seit März im Startup-Programm. Die Jungunternehmen haben jetzt rund ein Jahr Zeit, um aus ihren innovativen Ideen marktreife Logistik-Produkte oder -Services zu entwickeln.

  • Legales Graffiti im Duisburger Innenhafen

    Dank Grafikdesigner Beni Veltum verbindet der Stromkasten vor der Volksbank am Innenhafen jetzt grafisch die Historie mit der Gegenwart.

  • Baustellenbesichtigung im MKM

    Baustellenbesichtigung im Rohbau des Erweiterungsbaus Museum Küppersmühle mit Robert Hösl (Herzog & de Meuron), Bastian Overbeck (Bauleitung, Diete & Siepmann) und Walter Smerling (Direktor MKM).