Plattenküche feiert im Duisburger Hof

07.02.2014 - 15:59 Uhr

Die Partyreihe „Plattenküche“ hat eine neue Location. Bereits am Samstag, 15. Februar findet die Veranstaltung im Wyndham Hotel Duisburger Hof statt. Das Management hatte dem Veranstalter nach dem plötzlichen Aus im “Seehaus” spontan Hilfe angeboten.

Um 20 Uhr geht es wie gewohnt mit einem Drei-Gänge-Menü los.
Der Duisburger Hof bietet den Gästen folgendes Menü:

Vorspeise: Poulardenterrine an kleinem Salatbouquet in Walnussdressing und Preiselbeeren (oder vegetarisch: Variation von Antipasti an Ruccolasalat mit Parmesankäse)

Hauptgang: Rosa gebratenes Roastbeef vom Black Angus Rind auf Rosmarinjus, Ratatouillegemüse und Kartoffel-Birnen-Gratin oder Doradenfilet in Thymianbutter gebraten, Staudensellerie-Tomatengemüse und Maispolentaschnitte oder Tortellini mit Ricotta gefüllt mit Gemüsen in Sahnesauce und gebratenen Pfifferlingen

Dessert: Mousse von weißer und brauner Schokolade auf Vanille Cremè-Fraichè mit Früchten



Ab 22 Uhr öffnen sich dann die Türen erneut und es beginnt eine Zeitreise in die späten 70er, frühen 80er Jahre. Feinste funky Beats, ursprünglicher Discosound und unverwechselbare Retro-Classics sind hier die Zutaten. Abgeschmeckt wird das Ganze wie immer mit einer Prise aktueller Hits.

Beginn Menü: 20 Uhr (Einlass 19:30 – 20 Uhr) Reservierung erforderlich
Einlass Party: 22 Uhr

Weitere Infos auf www.plattenkueche.com



  • Umstellung des Banksystems

    Warum Kunden der Volksbank Rhein-Ruhr im August rechtzeitig Bargeld abheben sollten, erfahren Sie hier

  • Ponton-Brücke wird noch nicht verlegt

    Der Rat der Stadt hat im März 2019 bestimmt, dass der Steg im Innenhafenbecken an die Wirtschaftsbetriebe Duisburg übertragen werden soll. Das Umsetzen des Ponton im Innenhafenbecken ist weiterhin in Planung. Es müssen jedoch noch immer offene Fragen geklärt werden, wie eine entsprechende Verlängerung des Pontons aussehen könnte und wie eine Anbringung an die denkmalgeschützte Böschung erfolgen kann. Wann die Planung abgeschlossen ist und die Brücke verlegt wird, konnte auf Nachfrage nicht beantwortet werden.

  • Investoren-Konferenz bei duisport-Tochter

    Industrie, Investoren und Startups auf einem Fleck: Am 4. Juli 2019 fand im Duisburger Innenhafen zum ersten Mal die Investoren-Konferenz der Hafen-Tochter startport statt.

  • Till Brönner - Melting Pott

    Ab dem 3. Juli wird das Museum Küppersmühle zum „Melting Pott“ und präsentiert die bislang umfangreichste Ausstellung des renommierten Musik- und Foto-Künstlers Till Brönner.

Innenhafen Newsletter

  • Ponton-Brücke wird noch nicht verlegt

    Der Rat der Stadt hat im März 2019 bestimmt, dass der Steg im Innenhafenbecken an die Wirtschaftsbetriebe Duisburg übertragen werden soll. Das Umsetzen des Ponton im Innenhafenbecken ist weiterhin in Planung. Es müssen jedoch noch immer offene Fragen geklärt werden, wie eine entsprechende Verlängerung des Pontons aussehen könnte und wie eine Anbringung an die denkmalgeschützte Böschung erfolgen kann. Wann die Planung abgeschlossen ist und die Brücke verlegt wird, konnte auf Nachfrage nicht beantwortet werden.

  • Investoren-Konferenz bei duisport-Tochter

    Industrie, Investoren und Startups auf einem Fleck: Am 4. Juli 2019 fand im Duisburger Innenhafen zum ersten Mal die Investoren-Konferenz der Hafen-Tochter startport statt.

  • Till Brönner - Melting Pott

    Ab dem 3. Juli wird das Museum Küppersmühle zum „Melting Pott“ und präsentiert die bislang umfangreichste Ausstellung des renommierten Musik- und Foto-Künstlers Till Brönner.

  • Knapp 15.000 Problemflüge in diesem Jahr

    Stefan Schulte, der Chef des Frankfurter Flughafens, beteuert gegenüber der Frankfurter Allgemeinen, dieses Jahr werde es kein Flug-Chaos wie im letzten Sommer geben. Das Fluggastrechteportal EUclaim sieht dies weniger optimistisch.

  • IG BCE wird schlagkräftiger

    Zukunftsbezirk Niederrhein entsteht – Bezirke Duisburg und Moers schließen sich zusammen.