Ein Rundgang mit dem Stadtplan des Corputius

Zu Fronleichnam (26. Mai 2016) am kommenden Donnerstag lädt das Kultur- und Stadthistorische Museum um 15 Uhr zu einem weiteren Stadtrundgang durch das alte Duisburg ein. Startpunkt ist das Stadtmuseum am Innenhafen. Museumsführer Roland Wolf schlüpft in das Gewand und in die Rolle von Gerhard Mercator, denn Haus und Werkstatt des berühmten Kartographen lagen an der Oberstraße, heute nur wenige Schritte vom Museum entfernt. Vor 450 Jahren fertigte der Mercator-Schüler Johannes Corputius einen prächtigen Stadtplan an. Auf diesem Duisburg-Plan lässt sich gut erkennen, wo damals Straßen, Gebäude und die Stadtmauern gestanden haben. Aktuell werden in dem Bereich die alten Schulgebäude abgerissen, denn hier wird bald das neue so genannte Mercator-Quartier gebaut.

Roland Wolf war bereits vor Jahren der Erste, der die Idee eines neu erbauten Mercatorhauses in die Öffentlichkeit gebracht hat. Auf seinem Rundgang wird er erläutern, wie Gerhard Mercator im 16. Jahrhundert in der Stadt gelebt und gearbeitet hat. 1594 wurde Mercator in der Salvatorkirche bestattet, er war 82 Jahren alt geworden.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig; Eintritt: 4,50 €, Ermäßigungen und Familienkarten. Treffpunkt: Johannes-Corputius-Platz 1, 15 Uhr

  • MKM erweitert kostenloses Führungsangebot

    Gestern Abend wurde die große Koberling-Retrospektive u.a. durch Markus Lüpertz eröffnet und ist nun bis zum 28. Januar 2018 für Besucher geöffnet. 3x wöchentlich ins Malerei-Universum von Bernd Koberling eintauchen.

  • Werbeagentur am Innenhafen

    1973 gründete Ekkehard Dissars das „Dissars Werbe Studio“, kurz: dws. Seit 1996 hat das Unternehmen seinen Firmensitz am Innenhafen. Zuerst im Kontorhaus und seit zwei Jahren in der Werhahn-Mühle. Und jetzt auch im Innenhafen-Portal.

  • PKF Fasselt Schlage sponsert Existenzgründerprojekt

    Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage engagiert sich mit weiteren Sponsoren für das Existenzgründerprojekt „small business management“ (sbm) der Universität Duisburg-Essen.

  • Bernd Koberling im Museum Küppersmühle

    Bernd Koberling (geb. 1938) zählt zu den prägenden Maler-Persönlichkeiten Deutschlands. Das MKM Museum Küppersmühle richtet dem Künstler nun die bislang umfangreichste Retrospektive aus.

  • The Curve: Stadt beginnt mit Baureifmachung

    Es geht los und alle freuen sich: Oberbürgermeister Sören Link, Bernd Wortmeyer Geschäftsführer der GEBAG und Stefan H. Mühling, Geschäftsführer der Projektentwickler die developer, gaben den Startschuss für die Baureifmachung.