Nachruf

Schauinsland-Reisen trauert um seine Seniorchefin und „gute Seele“ Doris Kassner

Frau Kassner verstarb am frühen Morgen des 15. März in einem Berliner Krankenhaus. Noch am vorherigen Mittwoch war die Seniorchefin des Unternehmens auf der von ihr geliebten Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin im Einsatz.

Doris Kassner feierte vor einigen Wochen, am 28. Februar, ihren 75. Geburtstag. Seit mehr als 60 Jahren war sie in der Touristik und dem von ihrem Schwiegervater 1918 gegründeten Unternehmen im Einsatz.

So ließ sie es sich als Vollblut-Touristikerin nicht nehmen, jeden abfahrenden Bus gen Süden persönlich zu verabschieden, einzelne Bus- und Clubtouren selbst zu begleiten und mit ihrer unvergleichbaren Art zu einem kurzweiligen Reiseerlebnis für die Kunden werden zu lassen.

1961 führte sie gemeinsam mit ihrem Mann Erich Schauinsland-Reisen als einen der ersten Reiseveranstalter in die Flugpauschalreisen ein und übernahm bei Gründung der GmbH im Jahre 1982 die Geschäftsführung. Diese übertrug sie mit viel Weitsicht im Jahr 1997 an ihren Sohn Gerald Kassner und somit die nächste Generation.

In den letzten Jahren war sie als Leitung der Personalabteilung und Prokuristin tätig und trug mit ihrem unermüdlichen Einsatz bis zuletzt maßgeblich zum Unternehmenserfolg bei.

Die Familie Kassner und das gesamte Team von Schauinsland-Reisen sind in tiefer Trauer. Auf ausdrücklichen Wunsch der Familie wird darum gebeten, von persönlichen Beileidsbekundungen abzusehen. Die Beisetzung findet in engstem Familienkreis statt.

Innenhafen Newsletter



  • Die größte Sonnenliege aus Eis steht in Duisburg

    Die größte Sonnenliege der Welt aus kristallklarem Eis steht in Duisburg. Olaf Kuchenbecker, Rekordrichter beim Rekordinstitut für Deutschland, hat selbst nachgemessen und den Schauinsland-Reisen Rekordversuch für gültig erklärt.

  • Duisburgs größte AIDS-Schleife hängt im Innenhafen

    Augen auf im Innenhafen! Seit Mittwoch hängt in den Five Boats im Innenhafen die größte AIDS-Schleife Duisburgs. Die Krankenkasse Novitas BKK hat sich die Aktion anlässlich des Welt-AIDS-Tages am 1. Dezember ausgedacht.