Schon über 15.000 Flüge in diesem Jahr annulliert

04.10.2017

Statistik: jeden Tag 75 Problemflüge in Deutschland

Die Zahlen des Fluggastrechteportals EUclaim zeigen: An Deutschlands Himmel herrscht Chaos. Bis zum 30. September sind allein 15.719 Flüge von und nach Deutschland annulliert worden. Das sind fast ein Viertel mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Auch die Zahl der Flüge mit mehr als drei Stunden Verspätung ist gestiegen: 4.887 sind es bisher. 2016 landeten 4.212 Flüge mehr als drei Stunden zu spät am Zielflughafen. Im Juli, August und September waren die Probleme der Airlines besonders groß. Die Datenbank von EUclaim hat in dem Zeitraum 8.117 annullierte und verspätete Flüge erfasst – das sind im Durchschnitt 88 pro Tag. „Insbesondere die Probleme von Air Berlin haben seit dem Sommer die Zahl der Flugausfälle nach oben getrieben“, so Paul Vaneker, Flugdaten-Experte bei EUclaim. „Fast jeder dritte ausgefallene Flug von und nach Deutschland war eine Air Berlin-Verbindung.“

Über 5.000 Flugstreichungen bei Air Berlin

Im Durchschnitt blieben bei der ehemals zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft in diesem Jahr jeden Tag rund 19 Maschinen außerplanmäßig am Boden. Insgesamt zählt EUclaim bis Ende September 5.091 Ausfälle, dazu kommen noch 323 mehrstündige Verspätungen. Die Lufthansa mit etwa doppelt so vielen Flugverbindungen wie Air Berlin hat bisher 4.000 Flüge gecancelt, 562 Maschinen landeten deutlich verspätet.

Das Air Berlin-Chaos wirkt sich auch auf die Statistik der Flughäfen aus. Mit 4.749 Flugstreichungen hat Berlin-Tegel die schlechtesten Zahlen aller deutschen Airports. „Ein weiterer Grund für die vielen Ausfälle sind die dortigen Streiks zu Jahresbeginn“, so Paul Vaneker von EUclaim. Die meisten Verspätungen von mehr als drei Stunden zählt Frankfurt am Main mit 1.036, gefolgt von Düsseldorf mit 623 Verspätungen.

Schlimmster Reisetag

Besonders hart traf es viele Reisende am 12. September: 469 gestrichene Flüge und 62 Verspätungen über drei Stunden führten zum bislang chaotischsten Tag des Jahres. Die längste Verspätung des Jahres hält aktuell der Condor-Flug DE1539 von Palma de Mallorca nach Köln-Bonn Anfang September: 50 Stunden und 44 Minuten dauerte der Rückflug für die gestressten Urlauber.

Innenhafen Newsletter

  • Vorlesenachmittag für Kinder

    Jeden ersten Donnerstag im Monat findet in den Räumen der Novitas BKK im Duisburger Innenhafen künftig ein Vorlesenachmittag für Kinder zwischen fünf und sieben Jahren statt.

  • Klaus Rinke - Die vierte Kraft

    Klaus Rinke, zentrale Figur der Düsseldorfer Kunstszene um Joseph Beuys, gilt als „Universalkünstler“, der in nahezu allen Medien arbeitet. Das Museum Küppersmühle stellt erstmals Rinkes Zeichnungen in ihrer ganzen Bandbreite ins Zentrum einer Ausstellung.

  • Die Faktorei wird 18!

    Die Freude über 18 erfolgreiche Jahre bringt die faktorei mit insgesamt neun Gewinnspielen zum Ausdruck: Von Februar bis Oktober können auf Facebook und Instagram monatlich zwei Gutscheine im Wert von jeweils 50 Euro gewonnen werden.



  • Novitas BKK jetzt auch mit Videoberatung

    Versicherte der Novitas BKK haben jetzt die Möglichkeit, sich zuhause oder unterwegs per Video beraten zu lassen.

  • Bewerbungstraining für Schüler

    Die Auszubildenden der Volksbank Rhein-Ruhr (Adriana Radulovic und Celia Aulich) zeigten gemeinsam mit den Azubis der Sparkasse Duisburg (Janine Brockmann und Moritz Ziemek) interessierten Schülern, was die Ausbildung zum Bankkaufmann so besonders macht.