So finden Sie den passenden Geschäftspartner

24.01.2017

Bild: © istock.com/Ivanko_Brnjakovic
Bild: © istock.com/Ivanko_Brnjakovic

Nach der Firmengründung stehen Sie als Unternehmer vor unzähligen wichtigen Entscheidungen. Sie kümmern sich quasi um Einkauf, Vertrieb, Marketing und Kundensupport gleichzeitig. Damit von Anfang an alles glatt läuft, ist das Networking unverzichtbar. Doch wie gelangen Sie an die richtigen Kontakte, die Ihnen auf dem Weg zum Erfolg behilflich sind?

Regionale Marketing-Stammtische besuchen

Um Lieferanten und eventuell sogar Kunden in der näheren Umgebung Ihres Unternehmens zu finden, können Sie beispielsweise die sogenannten Marketing-Stammtische besuchen. Hier treffen sich alle Mitglieder in regelmäßigen Abständen und tauschen ihre Erfahrungen untereinander aus. Das Problem hierbei ist, dass die Zeit oftmals zu kurz ist, um sich ausführlich über alle Teilnehmer zu informieren.

Trotzdem sind die regionalen Gruppen gut geeignet, um einen ersten Eindruck vom Networking zu bekommen und was sich damit bewegen lässt.

Informationen bei der regionalen IHK bekommen

Eine weitere Möglichkeit, mit der Sie an hilfreiche Kontakte gelangen können, sind die regionalen IHK Zweigstellen. Hier sitzen in den meisten Fällen sehr kompetente Mitarbeiter, die sowohl aus dem eigenen Erfahrungsschatz, als auch aus den Erfahrungen mit anderen Unternehmen berichten können. Die IHK Köln bietet beispielsweise zahlreiche Informationen zu regionalen Geschäftspartnern samt Adressen an. Doch auch hier sollten Sie bedenken, dass Sie von der IHK keinerlei weitere Informationen bekommen, die Ihnen die Entscheidung zur Kontaktaufnahme erleichtern.

Geschäftskontakte über das Internet knüpfen

Dank der immer rascher fortschreitenden Verbreitung des Internets gibt es auch hier zahlreiche Möglichkeiten, neue Geschäftskontakte zu knüpfen. Hier sind die Chancen auf detaillierte Informationen auch deutlich höher. Gerade im Bereich Online Shopping ist es beispielsweise sehr wichtig, weltweit die richtigen Lieferanten finden zu können – das funktioniert etwa über spezielle Portale, auf denen sich Anbieter der unterschiedlichsten Branchen mit ihren Produkten präsentieren können.

Worauf müssen Sie bei der Auswahl des Geschäftspartners achten?

Um den passenden Geschäftspartner finden zu können, brauchen Sie auf jeden Fall diverse Informationen. Welche Produkte bzw. Dienstleistungen können sie bekommen? Gibt es Referenzen, die eine problemlose Zusammenarbeit belegen? Wie viele positive Bewertungen hat ein Zulieferer? Dies alles sind wichtige Fragen, damit Sie zu einer klaren Entscheidung finden können. Eine langfristige Zusammenarbeit kann nur dann funktionieren, wenn die jeweiligen Kompetenzen perfekt aufeinander abgestimmt sind und die Unternehmen sich gegenseitig ergänzen. Das schafft klare Strukturen und sorgt für ein zieloptimiertes Arbeiten.

Innenhafen Newsletter

  • Weihnachtsbasar und Trödelmarkt

    Die Karmelgemeinde „Mutter vom guten Rat“ veranstaltet am 24. und 25. November in ihrer Begegnungsstätte gegenüber der Karmelkirche am Innenhafen traditionsgemäß wieder ihren Weihnachtsbasar und den Trödelmarkt.

  • Hochkarätige Gäste in der schauinsland-reisen Arena

    Rund 200 Gäste kamen gestern zur Veranstaltung „Kein Stress mit dem Stress – Psychische Gesundheit im Leistungssport erhalten und fördern“ in die Duisburger Schauinsland-Reisen-Arena. Die Novitas BKK hatte gemeinsam weiteren Experten ein Programm zusammengestellt,

  • Vorlesetag mit KiKA-Kinderheld

    Tobi Krell, bekannt als Checker Tobi, liest am 16. November um 16 Uhr aus dem Buch „Tobi und die rosa Teufel“ von Jo Pestum im Duisburger Kindermuseum Explorado vor.



  • Tag der offenen Tür mit offenen Fenstern

    Open House – das bedeutet in diesem Jahr zum “Tag der offenen Tür” in der katholischen Familienbildungsstätte am Innenhafen vor allem: Tag der offenen Fenster.

  • Kunst trifft Wirtschaft

    Ein Gespräch über Kunst im Arbeitsalltag, gesellschaftliche Verantwortung und einen Maler als Firmenchef. Die Brüder Dubbick (Fa. Krohne) im Gespräch mit Walter Smerling.