Sommerreifen weisen bei hohen Temperaturen bessere Fahreigenschaften auf

Noch immer wird auch in Duisburg über die tatsächlichen Vorteile der Sommerreifen diskutiert, wobei diese eigentlich relativ klar auf der Hand liegen. Besonders die verbesserten Fahreigenschaften, welche in der Folge auch mit einer höheren Sicherheit des Fahrers einhergehen, gelten dabei als ein entscheidendes Argument für den rechtzeitigen Umstieg auf die neue Bereifung. Doch wie groß sind die Unterschiede tatsächlich?

Bessere Fahreigenschaften für mehr Sicherheit

Generell ist die Außentemperatur dafür verantwortlich, welche Fahreigenschaften ein Sommerreifen an den Tag legt. Ein Wert von etwa 15 Grad Celsius reicht dabei schon aus, um wesentliche Verbesserungen wahrzunehmen. Der erste Blick gebührt nun dem Bremsweg, der unter diesen Voraussetzungen mit Sommerreifen zu erreichen ist. Bei einer Vollbremsung beim Tempo von 100 Km/h lag dieser bei einem getesteten Fahrzeug bei 36,6 Metern. Im Vergleich dazu schaffte es der Winterreifen nur auf 44,1 Meter. Bereits dieser Unterschied kann in einer kritischen Situation entscheidend sein, um einen drohenden Zusammenstoß noch zu verhindern. Schon anhand dieses Beispiels wird der allgemein hohe Mehrwert des Reifenwechsels deutlich. Wer preiswerte Sommerreifen bei tyre-pool.de online kaufen möchte, hat zudem zahlreiche Hersteller zur Auswahl und kann die Bereifung somit besser an die individuellen Anforderungen anpassen.

Sparen mit den Sommerreifen

Neben dem anders gestalteten Profil besitzen Sommerreifen eine straffere Gummimischung mit einem geringeren Kautschukanteil. Dadurch verringert sich auf der einen Seite der Kontakt des Fahrzeugs mit der Straße auf ein optimales Niveau, was für bessere Rolleigenschaften sorgt. Der Fahrer merkt dies in erster Linie am geringeren Verbrauch, der nach Schätzungen von Experten um bis zu sieben Prozent reduziert werden kann. Weiterhin führt die angepasste Mischung zu einem geringeren Abrieb des Reifens auf der Straße. Es ist vor allem die höhere Lebensdauer des Materials, welche die einmalige Investition in die Sommerreifen schnell rechtfertigt. Auch finanziell gibt es demnach einige Vorzüge zu entdecken, welche durch einen rechtzeitigen Reifenwechsel hervorgerufen werden können. Fällt die Wahl zusätzlich auf ein hochwertiges Produkt, so ist die Ausprägung dieser Vorteile in vielen Fällen sogar intensiver.

Wann ist es Zeit für den Wechsel?

Doch wie sind hohe Temperaturen nun definiert und ab welchem Punkt ist der Umstieg damit zu empfehlen? Zunächst hängt dies von den Eigenschaften des eigenen Wohnorts ab. Sobald auf den persönlichen Fahrstrecken kein weiterer Frost zu erwarten ist, kann über einen Wechsel nachgedacht werden. Ein früher Wechsel der Reifen, den manche bereits im März über die Bühne bringen, birgt jedoch auch Risiken. Schließlich leidet die Sicherheit drastisch, sollten die Temperaturen noch einmal abfallen. Im Zweifel ist es aus diesem Grund stets besser, eine zusätzliche Woche zu warten, als den Wechsel zu früh über die Bühne zu bringen. Als gängige Faustregel gilt der Spruch “von O bis O”. Der Wechsel auf die Sommerreifen sollte demnach zu Ostern erfolgen, während die Temperaturen ab Oktober nicht mehr ausreichen, um die optimalen Fahreigenschaften nutzen zu können.

Fazit

In keinem Fall sollte der Verzicht auf Sommerreifen aus Bequemlichkeit oder Sparsamkeit erfolgen. Hier steht die Sicherheit des Fahrers an erster Stelle, die mit Winterreifen bei höheren Temperaturen nicht gewährleistet werden kann. Nicht zuletzt sprechen Verbrauch und Abrieb dafür, den Wechsel rechtzeitig zu vollziehen.

  • MKM erweitert kostenloses Führungsangebot

    Gestern Abend wurde die große Koberling-Retrospektive u.a. durch Markus Lüpertz eröffnet und ist nun bis zum 28. Januar 2018 für Besucher geöffnet. 3x wöchentlich ins Malerei-Universum von Bernd Koberling eintauchen.

  • Werbeagentur am Innenhafen

    1973 gründete Ekkehard Dissars das „Dissars Werbe Studio“, kurz: dws. Seit 1996 hat das Unternehmen seinen Firmensitz am Innenhafen. Zuerst im Kontorhaus und seit zwei Jahren in der Werhahn-Mühle. Und jetzt auch im Innenhafen-Portal.

  • PKF Fasselt Schlage sponsert Existenzgründerprojekt

    Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage engagiert sich mit weiteren Sponsoren für das Existenzgründerprojekt „small business management“ (sbm) der Universität Duisburg-Essen.

  • Bernd Koberling im Museum Küppersmühle

    Bernd Koberling (geb. 1938) zählt zu den prägenden Maler-Persönlichkeiten Deutschlands. Das MKM Museum Küppersmühle richtet dem Künstler nun die bislang umfangreichste Retrospektive aus.

  • The Curve: Stadt beginnt mit Baureifmachung

    Es geht los und alle freuen sich: Oberbürgermeister Sören Link, Bernd Wortmeyer Geschäftsführer der GEBAG und Stefan H. Mühling, Geschäftsführer der Projektentwickler die developer, gaben den Startschuss für die Baureifmachung.