Spätsommerlich Bummeln auf dem Marina-Markt im Duisburger Innenhafen: Marina-Markt lockt Jung und Alt mit Frischem, Schönem und Köstlichem
Spätsommerlich Bummeln auf dem Marina-Markt im Duisburger Innenhafen: Marina-Markt lockt Jung und Alt mit Frischem, Schönem und Köstlichem

Der Sommer neigt sich dem Ende entgegen, aber der Marina-Markt wird auch bei der nächsten Veranstaltung im gewohnt abwechslungsreichen Glanz erstrahlen. Auch am Sonntag, 13. September 2015 von 11 bis 18 Uhr erwartet die Besucher wieder eine Mischung aus Wochenmarkt, Kunsthandwerk und außergewöhnlicher Gastronomie.

Wer will nicht bei einem Cappuccino oder einem Glas Wein das einzigartige Flair des Duisburger Innenhafens genießen? Bei hoffentlich schönstem Sonnenschein werden die Wochenmarkthändler ihre frischen Waren anbieten und jeder Besucher hat die Möglichkeit in den Auslagen der Kunsthandwerker zu stöbern, um die ein oder andere Besonderheit zu entdecken.

Informationen rund um den Marina-Markt bekommen Sie auch bei Facebook unter www.frischekontor.de und telefonisch unter 0203 429490.

Letzter Marina-Markt-Termin 2015: 11. Oktober 2015

  • Ein Auto für jeden Auszubildenden

    Mit einem ungewöhnlichen Angebot richtet sich die Faktorei an junge Menschen, die einen Ausbildungsplatz in der Gastronomie suchen und tritt damit quasi die Flucht nach vorne an.

  • Besucherschule von Bazon Brock

    Am 9. Juli 2017, um 14 Uhr, und am Sonntag, dem 27. August 2017, um 11 Uhr, haben Besucher Gelegenheit, sich auf die Denkabenteuer von Bazon Brock und auf die Ausstellung von Erwin Wurm einzulassen.

  • Taucher reinigen den Innenhafen Duisburg

    Am 8. Juli waren wieder Sporttaucher im Innenhafen aktiv. In diesem Jahr waren über 20 Taucher aus verschiedenen Vereinen im Wasser und haben Tauchgänge von bis zu 93 Minuten gemacht, bei denen sie in den mitgeführten Netzen Unrat vom See-/Beckenboden gesammelt haben.

  •  1. Red Bull Student Boat Battle im Innenhafen

    Helme auf, Leinen los: Zum ersten Mal fand das Red Bull Student Boat Battle im Duisburger Innenhafen statt. Am 13. Juli ließen 48 Studenten in 16 Teams der Universität Duisburg-Essen, die seit jeher bestehende Rivalität der Uni-Städte Essen und Duisburg auf humorvolle Art wieder aufleben.