Verlängerung der Sonderausstellung

05.10.2016

Aufgrund der Vielzahl an begeisterten kleinen wie großen Besuchern verlängert das Explorado Kindermuseum in Duisburg die Erlebnisausstellung „Ganz weit weg – und doch so nah“, die am 15. Januar startete, für weitere drei Monate. Statt bis zum 9. Oktober bleibt die aktuelle Sonderausstellung bis zum 6. Januar 2017 geöffnet. Besucher erwartet somit auch zu den Herbstferien in Nordrhein-Westfalen ein volles Museumsprogramm.

Jetzt haben alle jungen Weltenbummler, die es zeitlich noch nicht geschafft haben, die Chance bis Anfang nächsten Jahres in der Ausstellung „Ganz weit weg – und doch so nah“ auf interaktive Reise zu gehen und dabei spielerisch ferne und fremde Kulturen zu entdecken. Im zweiten Obergeschoss erfahren die Besucher hautnah einen faszinierenden Einblick in den Alltag von Menschen aus exotischen Ländern und geheimnisvollen Kulturen – woher kommt der Zimt auf dem Milchreis, wie wird der eigene Name in Russisch geschrieben oder wie lässt sich ein Sari wickeln? Antworten lassen sich mit allen Sinnen selbst herausfinden. Ob die Kinder die Küche der Welt, den Marktplatz International oder die Spielschule erkunden: jede der Stationen ist zum Mitmachen und Ausprobieren. Die farbenfrohen Exponate sowie monatlich statt findende Ländertage mit kreativen Angeboten haben bereits zahlreichen Jungen und Mädchen Freude und Neugier an den Unterschieden und Gemeinsamkeiten, an Fremdem und Vertrautem in unserem Leben spielerisch vermittelt. Die Vielfalt erlebbar machen und Vorurteile über Bord werfen, sind Ziele dieser einzigartigen Ausstellung für die Familie.

„Ganz weit weg – und doch so nah“ lässt sich zu den üblichen Öffnungszeiten des Kindermuseums besichtigen und ist im Eintrittspreis inbegriffen. Von Dienstag bis Donnerstag von 9-18 Uhr sowie am Freitag, Samstag und Sonntag von 10-19 Uhr hat das Explorado Kindermuseum am Philosophenweg in 47051 Duisburg geöffnet. In den Herbstferien hat das Kindermuseum sogar täglich von 10-19 Uhr geöffnet.

  • Emil Schumacher - Inspiration und Widerstand

    Das MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst widmet in Zusammenarbeit mit dem Emil Schumacher Museum Hagen dem mehrfachen Documenta- und Biennale-Teilnehmer eine umfassende Retrospektive.

  • Richtfest für das Digitalkontor

    Die Bauarbeiten sind soweit fortgeschritten, dass heute in Anwesenheit von Oberbürgermeister Sören Link, Alexander Kranki, Michael Rodenbach und Ulrike Wallbott das Richtfest gefeiert wurde.

  • schauinsland stellt Sommerprogramm 2019 vor

    Mit zehn druckfrischen Katalogen läutet schauinsland-reisen den nächsten Sommer ein. Auf rund 3.000 Seiten machen Hotels mit Style, Familienanlagen und feine Sandstrände Lust auf die Planung der schönsten Zeit des Jahres.