Vortrag zu Asciburgium im Stadtmuseum

07.01.2014 - 16:48 Uhr

Die Erforschung der römischen Militärsiedlung Asciburgium an der Duisburger Stadtgrenze wird am kommenden Sonntag (12. Januar) um 15 Uhr zum Thema im Kultur- und Stadthistorischen Museum.

Der langjährige Ausgrabungsleiter und ehemalige Duisburger Stadtarchäologe Dr. Tilmann Bechert schildert in seinem Vortrag die Auffindung des Kastells im heutigen Moers-Asberg und seine Bedeutung am germanischen Limes. Zu dem Militärlager gehörten damals auch ein Hafen und ein ziviles Dorf.

Nach einem erfrischenden Schluck Honigwein, dem „mulsum“, geht es dann zur Besichtigung der großen Sonderausstellung im Duisburger Museum. Hier erläutert Dr. Bechert anhand interessanter Funde aus dem römischen Alltag, wie die Menschen in der kleinen Grenzsiedlung am Rhein gelebt haben. So spiegelt sich Weltgeschichte im Lokalen wider.

Kultur- und Stadthistorisches Museum Duisburg
Johannes-Corputius-Platz 1
Teilnahme/Eintritt: 4.50 €, ermäßigt 2 €
Anmeldung nicht erforderlich

  • Am Corputius Platz entsteht ein Museumsgarten

    Im Bereich des Innenhafens wird der Museumsgarten zu einem ca. 2.000 qm großen Klostergarten mit Heilkräutern, Wildblumen und einer Streuobstwiese umgebaut.

  • Kostenlose Führungen im MKM

    Zur neuen Wechselausstellung Bernd Koberling Werke 1963–2017 erweitert das Museum Küppersmühle sein kostenloses Führungsangebot. Bis zum 28. Januar 2018 können Besucher jeden Mittwoch, Freitag und Samstag ins Malerei-Universum des Künstlers eintauchen.

  • PKF Fasselt Schlage zeichnet Absolventen aus

    Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage hat zum 17. Mal den FASSELT Förderpreis verliehen. In Anwesenheit von Oberbürgermeister Sören Link wurden sechs Absolventen der Universität Duisburg-Essen für ihre herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten geehrt.

  • 33 Länder, 5 Kontinente, 200 Restaurants

    Die Restaurant-Kette Vapiano setzt ihren Expansionskurs mit der 200. Restaurant-Eröffnung fort. Am 1. Dezember öffnete das erste Vapiano Restaurant im dänischen Kopenhagen im Tivoli, dem international bekannten Vergnügungs- und Erholungspark, seine Türen.

  • Teilsperrung der Schifferstraße

    Ab Dienstag, 5. Dezember muss eine Fahrspur der Schifferstraße zwischen Am Innenhafen und Five Boats wegen Bauarbeiten zur Vorbereitung des Neubaus The Curve gesperrt werden.