Zwischen Aufbruch und Normalität - jüdisches Leben in Duisburg heute

11.11.2015 - 12:54 Uhr

Das Zentrum für Erinnerungskultur lädt am kommenden Mittwoch, 18. November um 19 Uhr zu einem Vortrag von Michael Rubinstein in das Kultur- und Stadthistorische Museum ein. Dort wird seit April des Jahres die Sonderausstellung „Noch viele Jahre lang habe ich nachts von Duisburg geträumt – Jüdisches Leben in Duisburg von 1918 bis 1945“ gezeigt.

Ausgehend vom den ersten Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg wird der Referent die Entwicklung der Jüdischen Gemeinden in Nordrhein-Westfalen erläutern und ihren Wandel seit Beginn der Neuzuwanderung von Jüdinnen und Juden aus den ehemaligen GUS-Staaten der früheren Sowjetunion. So leitet Michael Rubinstein die Zuhörer zum (Selbst-)Verständnis des jüdischen Lebens in Duisburg in der Gegenwart und einer Einordnung “zwischen Aufbruch und Normalität”.

Der Referent ist ein exzellenter Kenner der sich wandelnden Situation in den jüdischen Gemeinden: Rund vierzehn Jahre lang war er Geschäftsführer der Jüdischen Gemeinde Duisburg-Mülheim/Ruhr-Oberhausen. Seit Mitte 2015 hat Michael Rubinstein in Düsseldorf die Geschäftsführung des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden von Nordrhein übernommen, der mit acht Gemeinden und mehr als 16.000 Mitgliedern der größte jüdische Landesverband in der Bundesrepublik ist.

Der Vortrag beginnt um 19 Uhr im Kultur- und Stadthistorischen Museum, Johannes-Corputius-Platz 1, 47051 Duisburg. Museumseintritt: 4,50 €, ermäßigt 2 €. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  • Weihnachten ins Museum Küppersmühle

    Für alle, die die Zeit zwischen den Jahren für einen Museumsbesuch und eine kleine Auszeit vom Feiertagstrubel nutzen möchten, ist das Museum Küppersmühle zusätzlich am 25. und 26. Dezember 2017 sowie an Neujahr von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

  • Gastronomie Öffnungszeiten an Weihnachten

    Weihnachten mit der Familie Essen gehen? In der folgenden Übersicht finden Sie die Öffnungszeiten der Gastronomiebetriebe am Innenhafen während der Feiertage und dem Jahreswechsel. >> Termine

  • Am Corputius Platz entsteht ein Museumsgarten

    Im Bereich des Innenhafens wird der Museumsgarten zu einem ca. 2.000 qm großen Klostergarten mit Heilkräutern, Wildblumen und einer Streuobstwiese umgebaut.

  • Kostenlose Führungen im MKM

    Zur neuen Wechselausstellung Bernd Koberling Werke 1963–2017 erweitert das Museum Küppersmühle sein kostenloses Führungsangebot. Bis zum 28. Januar 2018 können Besucher jeden Mittwoch, Freitag und Samstag ins Malerei-Universum des Künstlers eintauchen.

  • PKF Fasselt Schlage zeichnet Absolventen aus

    Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage hat zum 17. Mal den FASSELT Förderpreis verliehen. In Anwesenheit von Oberbürgermeister Sören Link wurden sechs Absolventen der Universität Duisburg-Essen für ihre herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten geehrt.