Landesleitstelle der Polizei von NRW

Landes-Leitstelle der Polizei von Nordrhein-Westfalen
Landes-Leitstelle der Polizei von Nordrhein-Westfalen

Die Landes-Leitstelle der Polizei von Nordrhein-Westfalen – die derzeit provisorisch in Neuss untergebracht ist – wird 2013 ihren Dienst in Duisburg aufnehmen. Dafür und für weitere Einrichtungen der Polizei wird das Land Nordrhein-Westfalen einen weiteren Neubau am Innenhafen errichten.

Das Hauptgebäude der LZPD in Duisburg stammt aus dem Jahr 2002. Der zweite Neubau wurde am 18.12.2012 fertiggestellt und am 28.05.2013 feierlich übergeben. Dieser Erweiterungsbau steht zwischen dem Landesarchiv NRW und der Hitachi-Europa-Zentrale.

Auf einer Fläche von 12.000 Quadratmeter bieten 247 helle Räumen Platz für 469 Beschäftigte des „Landesamts für Zentrale Polizeitechnische Dienste“ (LZPD). Im Detail geht es um die so genannte „Abteilung 4“ der LZPD, der Landeszentrale für Einsatz- und Verkehrsangelegenheiten, sowie die Führung und Steuerung, wie auch um die Abteilung der Polizei, zuständig für die technische Einführung des Digitalfunks im Lande.

Somit erfüllt der Neubau der Polizei an der Schifferstraße besonders hohe Anforderungen an die technische Ausstattung wie auch an die Gebäudesicherheit. Das sechs Stockwerk hohe High-Tech-Gebäude kann nur über massiv gesicherte Schleusen zu betreten werden. Die Fenster sind panzerverglast. Unter dem Haus gibt es eine Parkgarage.

Mit der Fertigstellung arbeiten seit 2013 rund 900 Beschäftigte des LZPD NRW in den beiden Gebäuden an der Schifferstraße zusammen, die früher in verschiedenen Liegenschaften innerhalb Nordrhein-Westfalens, unter anderem in Neus, Düsseldorf und zwei weiteren Duisburger Standorten untergebracht waren.

Innenhafen Newsletter

  • Investoren-Konferenz bei duisport-Tochter

    Industrie, Investoren und Startups auf einem Fleck: Am 4. Juli 2019 fand im Duisburger Innenhafen zum ersten Mal die Investoren-Konferenz der Hafen-Tochter startport statt.

  • Till Brönner - Melting Pott

    Ab dem 3. Juli wird das Museum Küppersmühle zum „Melting Pott“ und präsentiert die bislang umfangreichste Ausstellung des renommierten Musik- und Foto-Künstlers Till Brönner.

  • Knapp 15.000 Problemflüge in diesem Jahr

    Stefan Schulte, der Chef des Frankfurter Flughafens, beteuert gegenüber der Frankfurter Allgemeinen, dieses Jahr werde es kein Flug-Chaos wie im letzten Sommer geben. Das Fluggastrechteportal EUclaim sieht dies weniger optimistisch.

Landesleitstelle der Polizei von NRW
Schifferstr. 52
47059 Duisburg

  • IG BCE wird schlagkräftiger

    Zukunftsbezirk Niederrhein entsteht – Bezirke Duisburg und Moers schließen sich zusammen.

  • Vorlesenachmittag für Kinder

    Jeden ersten Donnerstag im Monat findet in den Räumen der Novitas Krankenkasse im Duisburger Innenhafen ein Vorlesenachmittag für Kinder zwischen fünf und sieben Jahren statt.