NF1 Wohnungen

NF1 Wohnungen am Philosophenweg
NF1 Wohnungen am Philosophenweg

2001 realisierte THS – heute Vivawest – ein Wohnobjekt am Innenhafen, das im Rhein-Ruhr-Gebiet seinesgleichen sucht. Zwischen Altstadtpark und Hansegracht entstand in Zusammenarbeit mit dem renommierten Londoner Architekten Lord Norman Foster, einem der weltweit führenden Stars der Architekturszene (u. a. verantwortlich für die Gestaltung der Kuppel des Berliner Reichstagsgebäudes), das NF1. Die Abkürzung steht für Norman Foster 1, da es sich um seinen bisher einzigen Wohnungsbau handelt

Insgesamt 68 Studios, Maisonette-, Penthouse- und klassisch geschnittene Wohnungen (53 bis 134 m2 Wohnfläche) – allesamt mit Parkettboden, komplettverglasten, wintergartenähnlichen Loggien oder großzügigen Terrassen und anderen Annehmlichkeiten ausgestattet – lassen keinen Wunsch nach individuellem, luxuriösem Wohnen offen. 2007 vergaben die TÜV-Prüfer das Gütesiegel „Lebensqualität in Siedlungen“ für das NF1.

Durch gläserne Schiebetüren lässt sich ein Teil des Wohnraums bei kälteren Temperaturen in einen Wintergarten „verwandeln“, der durch Speicherung und Umleitung der Wärme in die anderen Räume zur Senkung der Heizkosten beiträgt. Die Vorteile der Nachtlüftung wiederum machen die sommerlichen Hitzegrade erträglicher.

Mit der Errichtung der ersten Duisburger Ladestation für Elektrofahrzeuge in Höhe von NF1 fördert das Unternehmen die Diskussion um die Schonung von Ressourcen und die Senkung der CO2-Werte. Ein Anliegen, das insbesondere in einem Ballungsgebiet wie dem Ruhrgebiet wachsende Bedeutung gewinnt.

Innenhafen Newsletter

  • Investoren-Konferenz bei duisport-Tochter

    Industrie, Investoren und Startups auf einem Fleck: Am 4. Juli 2019 fand im Duisburger Innenhafen zum ersten Mal die Investoren-Konferenz der Hafen-Tochter startport statt.

  • Till Brönner - Melting Pott

    Ab dem 3. Juli wird das Museum Küppersmühle zum „Melting Pott“ und präsentiert die bislang umfangreichste Ausstellung des renommierten Musik- und Foto-Künstlers Till Brönner.

  • Knapp 15.000 Problemflüge in diesem Jahr

    Stefan Schulte, der Chef des Frankfurter Flughafens, beteuert gegenüber der Frankfurter Allgemeinen, dieses Jahr werde es kein Flug-Chaos wie im letzten Sommer geben. Das Fluggastrechteportal EUclaim sieht dies weniger optimistisch.

NF1 Wohnungen
Philosophenweg 32-44
47051 Duisburg

  • IG BCE wird schlagkräftiger

    Zukunftsbezirk Niederrhein entsteht – Bezirke Duisburg und Moers schließen sich zusammen.

  • Vorlesenachmittag für Kinder

    Jeden ersten Donnerstag im Monat findet in den Räumen der Novitas Krankenkasse im Duisburger Innenhafen ein Vorlesenachmittag für Kinder zwischen fünf und sieben Jahren statt.