Extraschicht am Innenhafen

Nächste Extraschicht am 30. Juni 2018

Feuerwerk zur Extraschicht 2017

Viele europäische Metropolen schaffen mit ihren in Hafen- oder Flussnähe gelegenen Industrie- und Handelsgebieten spannende und innovative Lebensräume.

Mit seinem typischen Mix aus restaurierten Speichergebäuden und Neubauten steht der Innenhafen exemplarisch für die gelungene Umwandlung citynaher Hafen- oder Industrieareale in hochattraktive Stadtviertel am Wasser.

Das Kultur- und Freizeitangebot an diesem Standort kann sich sehen lassen und lockt zu jeder Jahres- zeit Besucher von weit her an. Leinen los am Steiger Schwanentor! Erleben Sie den größten Binnenhafen der Welt in seiner ganzen Vielfalt.

Architekturführungen dokumentieren den Strukturwandel vom Getreideumschlagplatz als „Brotkorb des Ruhrgebiets“ zum Dienstleistungspark am Wasser. Im MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst erwarten den Besucher Werke und ganze Werkgruppen deutscher Künstlerinnen und Künstler von internationalem Rang. Im Kultur- und Stadthistorischen Museum können Sie einen Abstecher in die Mercatorschatzkammer machen oder Sie schließen sich Führungen durch die Ausstellungen an. Das Projekt „Strand.Gut“ findet mit 200 Kindern und Jugendlichen seinen Abschluss. Ein internationales Musikprogramm ergänzt durch Duisburger MusikerInnen zeigen mit Musik, Gesang und Tanz ihr Können und präsentieren ihre Crossover-Produktionen im Rahmen des Festes der Vielfalt. Auch das Explorado Kindermuseum wird bis 24 Uhr die Pforten öffnen. Bereits ab Mai wird die Explorado-Oase vor dem Kindermuseum geöffnet sein.

Der Duisburger Innenhafen war über 100 Jahre Hafen- und Handelsplatz. Inzwischen werden hier Zeichen für einen erfolgreichen Strukturwandel gesetzt. Mit einer Fläche von 89 Hektar bietet er aufgrund seiner innerstädtischen Lage und der denkmalwerten, stadtbildprägenden Mühlen- und Speichergebäude ein einzigartiges Entwicklungspotential. Das alte Hafenareal hat sich durch eine städtebaulich und architektonisch anspruchsvolle Umnutzung zum attraktiven und innovativen Stadtquartier gewandelt.

Weitere Termine

  • Markt
    Johannes Corputius Platz
    Muschel- & Backfischfest Duisburg

    Das alljährliche Muschel- & Backfischfest am Innenhafen

    Samstag, 21.10.2017, 11:30 bis 21:00 Uhr
    » Zur Detailseite
  • Kultur
    Stadtmuseum Duisburg
    Aus dem Leben des Gerhard Mercator

    Szenische Lesung zu prägenden Lebensstationen Mercators. Erdacht und aufgeführt von Mercators Nachbarn

    Samstag, 21.10.2017, 15:00
  • Party
    Werbung
    Plattenküche im Seehaus

    Auch der Oktober macht wieder Appetit auf das monatliche Doppelvergnügen: erst kulinarische Gaumenfreuden genießen und sich anschließend von erlesenen Disco-Classics verwöhnen lassen. Ein Drei-Gang-Menü mit drei verschiedenen Hauptgerichten zur Auswahl bietet die Grundlage für eine berauschende Partynacht. Feinste funky Beats, ursprünglicher Discosound und unverwechselbare Retro-Classics sind die Grundlage für den vierten Gang.

    Samstag, 21.10.2017
    » Zur Webseite
    » Tickets kaufen
  • Gastronomie
    König Pilsener Wirtshaus
    Wirtshaus Brunch

    Brunch inkl. 2 Tassen Kaffee oder Tee & ein Glas Saft nach Wahl – 15,90 €

    Sonntag, 22.10.2017, 10:00
  • Bodega del Puerto schließt Ende des Jahres

    Das beliebte spanische Restaurant stellt den Betrieb ein. Die Betreibergesellschaft HB Hafen-Gastronomie GmbH mit Sitz in Bremen hat den am 31.12.2017 auslaufenden Pachtvertrag nicht verlängert.

  • Duisburger Beispiel 2017 für Borderline-Projekte

    Es gibt Erkrankungen, über die redet man nicht gern. Umso wichtiger ist dann, dass andere es tun. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Sören Link hat die Novitas BKK deshalb das „Duisburger Beispiel“ ins Leben gerufen.

  • Frech, Wild & Wunderbar - Eine interaktive Familienausstellung

    Frech, wild & wunderbar – Schwedische Kinderbuchwelten heißt die neue Familienausstellung, die am 27. Oktober um 16 Uhr im Explorado Kindermuseums am Duisburger Innenhafen eröffnet wird.

  • Feuerwehrelch meisterte Einsatz souverän

    Über 80 Kinder, deren Eltern und Großeltern waren am vergangenen Freitag der Einladung der Volksbank Rhein-Ruhr an den Innenhafen gefolgt und verbrachten einen „feuerwehrtastischen“ Nachmittag im Atrium des Bankgebäudes.