Mono Design Lounge

Corporate Design
Corporate Identity
Imagefilme
Editorial Design
Kampagnen
Design & Reklame
Broschüren, Magazine
Geschäftsberichte
Visitenkarten, Flyer, Poster
Buch-, CD- und Vinyl-Coverdesign

Das wenigste, was Sie von einem Designer erwarten können, ist eine individuelle Lösung, die sich keinem Design-Credo unterordnet. Ich bin kein überladenes Kommunikations-Schlachtschiff. Ich bin wendig, feuere schneller und treffe dabei gelegentlich effektiv ins Schwarze. Vor allem aber habe ich Spaß an dem, was ich mache – und das merkt man meiner Arbeit an. Ich bin ein Träumer und ein Macher, im Kopf unterwegs und auch abseits des Schreibtisches kreativ. Gutes Design ist wie ein Feuer. Ein Feuer, das Aufmerksamkeit weckt, die Menschen anlockt und ihnen den Weg weist. Ein Feuer, das erleuchtet und Vertrauen schafft. Um dieses Feuer zu entzünden, muss der Funke überspringen. Vom Kunden zum Designer. Von der Marke zu den Menschen. Mit frischem Brennstoff entfache ich täglich Feuer und sorge dafür, dass die Flammen sichtbar bleiben und nicht erlöschen. Meine langjährige Zusammenarbeit mit renommierten Agenturen und Designstudios basiert auf Vertrauen und Verständnis. Ich entwickle Marketingkonzepte, die auch am anderen Ende der Kommunikationsschlange verstanden werden. Das ist der Grund, warum die Kunden hinterher immer etwas zufriedener sind als andere. Sie brauchen mich, denn ich bin talentiert und gut. Ich sporne mich selber an und bin geschickt, bin Rock’n’Roll statt Routine, habe Ideen statt Ideologien und bringe Leidenschaft mit statt Leerlauf. Ich will einer der Besten werden und nicht einer der Reichsten. Denn man muss die Dinge anders sehen, wenn man sie anders machen will.

»Als das Projekt Mono Design Lounge ins Leben gerufen wurde, stand eines fest: Ich will begeistert arbeiten! Und: Ich will begeisternd arbeiten. Die passende Idee ist dabei ein wesentliches Element, denn an ihrer Qualität entscheidet sich, ob am Ende mehr als nur ein Kompromiss steht.« Michael Ulle, der für Designstudios, Kreativ- und Werbeagenturen sowie für Privatkunden arbeitet, steht für Energie und Kraft und hat sich zum Ziel gesetzt, konzeptionell durchdachte Kommunikationsleistungen anzubieten, die mit einem Höchstmaß an differenzierender Kreativität gepaart sind. Das Credo der täglichen Arbeit: »Der Unterschied zwischen einem Einfall und einer Idee liegt im Haltbarkeitsdatum.« Hart am Grenzbereich zwischen feiner Gestaltung und jener Kraft, die den Rahmen des Üblichen sprengt und deshalb mehr verspricht: Mehr Faszination und mehr Begeisterung. Die Arbeiten in diesem Portfolio sind nicht in Kategorien eingeteilt, weil nicht in solchen Schubladen gedacht wird. Diese Unbefangenheit ist sicherlich einer der Gründe, warum die hier gezeigten Projekte umgesetzt werden durften. Es gibt aber noch eine weitere Komponente, die wichtig ist: die gestalterische Handschrift. Beides werden Sie hier entdecken.

Mono Design Lounge legt großen Wert auf Originalität, intelligente Ideen und phantasievolles Design und betrachtet professionelles Grafikdesign nicht als Luxuskultur, sondern als Wertschöpfung.

Routenplaner

Wegbeschreibung
  • Ein Auto für jeden Auszubildenden

    Mit einem ungewöhnlichen Angebot richtet sich die Faktorei an junge Menschen, die einen Ausbildungsplatz in der Gastronomie suchen und tritt damit quasi die Flucht nach vorne an.

  • Besucherschule von Bazon Brock

    Am 9. Juli 2017, um 14 Uhr, und am Sonntag, dem 27. August 2017, um 11 Uhr, haben Besucher Gelegenheit, sich auf die Denkabenteuer von Bazon Brock und auf die Ausstellung von Erwin Wurm einzulassen.

Mono Design Lounge
Norman Foster Haus NF-1
Philosophenweg 36
47051 Duisburg
0203-7140378

www.monodesignlounge.de



  • Taucher reinigen den Innenhafen Duisburg

    Am 8. Juli waren wieder Sporttaucher im Innenhafen aktiv. In diesem Jahr waren über 20 Taucher aus verschiedenen Vereinen im Wasser und haben Tauchgänge von bis zu 93 Minuten gemacht, bei denen sie in den mitgeführten Netzen Unrat vom See-/Beckenboden gesammelt haben.

  •  1. Red Bull Student Boat Battle im Innenhafen

    Helme auf, Leinen los: Zum ersten Mal fand das Red Bull Student Boat Battle im Duisburger Innenhafen statt. Am 13. Juli ließen 48 Studenten in 16 Teams der Universität Duisburg-Essen, die seit jeher bestehende Rivalität der Uni-Städte Essen und Duisburg auf humorvolle Art wieder aufleben.