Explorado Kindermuseum

In Deutschlands größtem Kindermuseum dürfen Kinder alles anfassen, denn die rund 100 Stationen im Explorado sind zum Mitmachen gedacht. Klettern, Riechen, Experimentieren, Verkleiden, Bauen – hier erforschen Kinder zwischen 4 und 12 Jahren unsere Welt spielend. “Mit Herz, Mit Hand. Mit Verstand.” ist das Motto auf 3.000 Quadratmetern und drei Etagen eines alten Getreidespeichers am Duisburger Innenhafen.

Kleine Forscher machen sich auf die Suche nach historischen Funden in der Ausgrabungsstätte, sie verschiffen wie vor hundert Jahren Getreide mit einem Lastkahn oder mahlen das Korn in der transparenten Mühle. Wie sieht eigentlich ein Maulwurfshügel von innen aus? Im Explorado gibt es die Antwort, indem Kinder in einen übergroßen Hügel hineinklettern. Wie setzt man Segel, bei welchem Wind? In unserer Wasserlandschaft mit Windmaschine und Modellsegelbooten können Kinder dies einfach ausprobieren. In unserer Verkehrslandschaft mit fahrbaren Holzautos machen Kinder den Explorado-Führerschein. Sie bauen ihr eigenes Haus oder lernen, wie man ein Dach deckt. Auch die Welt der Kommunikation und der Medien wird hier ganz praktisch erlebt. Kinder spielen sich mit viel Spaß schlau. Das Explorado setzt auf ständig wechselnde Angebote. So wird auch der 5. und 6. Besuch immer wieder Neues bringen. Und oft sitzen Erwachsene in unserem Trickfilmstudio oder der Knobelecke und sind ganz vertieft.

Außerdem im Explorado: Kostenlose Miniworkshops am MitMachMittwoch und ForscherFreitag. Geburtstagskinder erleben hier einen fantastischen Tag als Feen, Detektive oder Piraten. Schulen, Kindergärten und anderen Gruppen bieten wir einen besonderen Rabatt an. Schüler haben auch die Möglichkeit im Cleverlab als Wissenschaftler “Kuh“le Experimente zu machen. Informationen bekommen Sie per Telefon unter 0203/29 82 33 4-0 oder im Internet unter www.explorado-duisburg.de

Die nächsten Termine

  • Kinder
    Explorado Kindermuseum
    „J’n’R“ – Englisches Theater im Explorado

    J’n’R ist eine flotte Komödie über Feminismus, Social Media und zwei Menschen, die sich zur falschen Zeit und am falschen Ort ineinander verlieben.

    Freitag, 29.06.2018, 19:30 Uhr
  • Gastronomie
    Explorado Kindermuseum
    Familien-Frühstück

    Jeden Sonntag bietet das Explorado die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Familienfrühstück im Kindermuseum – 5,90 € p.P.

    Sonntag, 01.07.2018, 10:00 bis 13:00 Uhr
  • Gastronomie
    Explorado Kindermuseum
    Familien-Frühstück

    Jeden Sonntag bietet das Explorado die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Familienfrühstück im Kindermuseum – 5,90 € p.P.

    Sonntag, 08.07.2018, 10:00 bis 13:00 Uhr
  • Kinder
    Explorado Kindermuseum
    School’s Out Kinderdisco

    Endlich Ferien! Das wird gefeiert in der Explorado Kinderdisco mit den beiden jungen DJs Marian Siegel (11) und Max Sturm (10)! Gemeinsam legen Sie aktuelle Hits auf, die junge Partylöwen zum Tanzen bringen. Die Kinderdisco ist im Museumseintritt inbegriffen.

    Freitag, 13.07.2018, 16:00
  • WM Übertragungen am Innenhafen

    Auch am Innenhafen könnt ihr die WM live verfolgen. Ob Bolero, Diebels oder KöPi Wirtshaus, die Auswahl ist groß.

  • Kunst & Kohle - Hommage an Jannis Kounellis

    Die Arbeiten von Jannis Kounellis (1936–2017), Pionier der Arte Povera, stehen im Zentrum der Ausstellung, mit der sich das Museum Küppersmühle am städteübergreifende Projekt „Kunst & Kohle“ der RuhrKunstMuseen beteiligt.

  • Nachwuchs am Innenhafen

    Seit Jahren ist der Innenhafen ein beliebter Ort verschiedenster Wasservögel. Wie in jedem Jahr, gibt es auch diesmal Nachwuchs. >>Bilder

Explorado
Philosophenweg 23-25
47051 Duisburg
0203 29823340

www.explorado-duisburg.de



  • startport hat die ersten fünf Teams an Bord

    Die fünf Logistik-Teams Aindex.Ruhr, Cargo-Bay, DepotCity, Freightpilot und Shippion arbeiten seit März im Startup-Programm. Die Jungunternehmen haben jetzt rund ein Jahr Zeit, um aus ihren innovativen Ideen marktreife Logistik-Produkte oder -Services zu entwickeln.

  • Legales Graffiti im Duisburger Innenhafen

    Dank Grafikdesigner Beni Veltum verbindet der Stromkasten vor der Volksbank am Innenhafen jetzt grafisch die Historie mit der Gegenwart.