Ausbildungsstart für 15 junge Menschen bei schauinsland-reisen

13.08.2018

Interessante Aufgabengebiete und ein eigenes soziales Projekt machen die Lehrjahre bei dem Reiseveranstalter besonders attraktiv

Am 1. August starteten 15 neue Auszubildende mit schauinsland-reisen ins Berufsleben. Die sechs Frauen und neun Männer sind zwischen 18 und 25 Jahre alt. Ein Großteil von ihnen – zehn an der Zahl – beginnen eine Lehre in der Touristik. Darüber hinaus beginnen vier eine Ausbildung im Bereich Informatik und ein Azubi wird zum Mediengestalter ausgebildet. Insgesamt hat schauinsland-reisen derzeit 22 Auszubildende. Um das ausbildungsjahrübergreifende Miteinander und Arbeiten zu fördern, betreuen alle Azubis gemeinsam ein soziales Projekt — 100 Patenschaften bei der Kinderhilfsorganisation Plan International.

„Wir freuen uns sehr, dass wir 15 junge Menschen als neue Kolleginnen und Kollegen begrüßen dürfen. Sie werden bei uns viel lernen und eine spannende Zeit haben“, sagt Personalchefin Bettina Weßels. Die Ausbildungsplätze bei schauinsland-reisen sind äußerst gefragt, denn in der Regel werden alle Azubis nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung übernommen und erhalten einen unbefristeten Vertrag. schauinsland-reisen sorgt so stetig für neuen Nachwuchs und frische Ideen.

Neben der klassischen Ausbildung im Unternehmen und der Berufsschule, wartet auf die Azubis ein besonders verantwortungsvolles Projekt. Mit der Unterstützung von Sarah Bousart, die bei schauinsland-reisen für das Thema Nachhaltigkeit verantwortlich ist, kümmern sich die alten und neuen Auszubildenden um 100 Plan-Patenschaften. schauinsland-reisen hat diese kürzlich anlässlich seinen 100–jährigen Bestehens übernommen und sein soziales Engagement auf diese Weise weiter ausgebaut. Bisher wurden bereits verschiedene Vereine und Projekte aus Duisburg sowie ausgewählte große Hilfsorganisationen unterstützt. Die Patenkinder, die alle im Grundschulalter sind, kommen aus Urlaubsländern des Reiseveranstalters. „Wir haben uns gezielt für Grundschulkinder aus unseren Urlaubszielen entschieden und werden diese bis zu ihrem 18. Lebensjahr finanziell unterstützen. Ihnen ein Stück Duisburg und Deutschland näher zu bringen, legen wir verantwortungsvoll in die Hände unserer Azubis“, so Gerald Kassner, Geschäftsführer von schauinsland-reisen.

Neben dem Briefkontakt und der Kommunikation mit den Patenkindern kümmern sich die Auszubildenden auch um die regelmäßige Information der schauinsland-reisen Mitarbeiter über das Projekt, zum Beispiel in Form von Aushängen oder internen Newslettern.

Innenhafen Newsletter

  • Trinkt euch gesund im Innenhafen

    Was früher nur für das Glas Rotwein galt, sagt man nun auch dem Bier nach: Bier ist gesund.

  • Kinder-Weihnachtsmarkt im Innenhafen

    Zum zweiten Mal veranstaltet das Explorado einen Kinder-Weihnachtsmarkt. Familien und Einrichtungen für Kinder können noch kostenlos einen Weihnachtsmarktstand reservieren.

  • Die größte Sonnenliege aus Eis steht in Duisburg

    Die größte Sonnenliege der Welt aus kristallklarem Eis steht in Duisburg. Olaf Kuchenbecker, Rekordrichter beim Rekordinstitut für Deutschland, hat selbst nachgemessen und den Schauinsland-Reisen Rekordversuch für gültig erklärt.



  • Duisburgs größte AIDS-Schleife hängt im Innenhafen

    Augen auf im Innenhafen! Seit Mittwoch hängt in den Five Boats im Innenhafen die größte AIDS-Schleife Duisburgs. Die Krankenkasse Novitas BKK hat sich die Aktion anlässlich des Welt-AIDS-Tages am 1. Dezember ausgedacht.

  • Hansegracht im Innenhafen undicht

    Mitte November haben Mitarbeiter der Wirtschaftsbetriebe Duisburg bei turnusmäßigen Kontrollen festgestellt, dass der Wasserstand in der Hansegracht nicht mehr konstant war. Bei der Kontrolle wurde auf dem Boden der Gracht eine undichte Stelle gefunden.