Red Bull Student Boat Battle am Innenhafen

Tickets für das ausverkaufte Parookaville 2017 gewinnen

Duisburg und Essen, das Herz des Ruhrgebiets. Zwei Städte geboren aus Kohle und Stahl. Vergangen ist der rußgeschwärzte Himmel, geblieben ist die Frage: „Wer ist die Perle im Pott?“ Essen, die rechtsseitig der Ruhr gelegene grüne Hauptstadt Europas oder doch Duisburg, das Tor zur Welt, auf der linken Seite der Ruhr? Auf neutralem Wassergebiet treffen die Rivalen nun aufeinander und es kommt hier und jetzt durch das Red Bull Student Boat Battle zur finalen Entscheidung am 12. Juli 2017 ab 16 Uhr.

Hier geht's zur Anmeldung.

Gebt Alles und sichert euch Tickets für das ausverkaufte Parookaville 2017 oder eine Red Bull Party für euren Campus.

Hier erfahrt ihr mehr über die Gewinne.

Alles was ihr zur Anreise wissen müsst erfahrt ihr hier, es gibt sogar eigene Shuttlebusse! Folgt dem Red Bull Student Boat Battle auf Facebook und seid über alle Updates informiert.

  • Dritter PKF China Talk in Duisburg

    PKF Fasselt Schlage hat mit dem Schwerpunktthema „Personalbeschaffung und Personalmanagement“ zum dritten Mal den „PKF China Talk“ ausgerichtet.

  • Bunter Kreis Duisburg zeigt neue Fotoausstellung

    21 Porträts zeigen Kinder, die vom Bunten Kreis Duisburg betreut wurden. Aufgenommen wurden die Fotos von Studierenden der Universität Duisburg-Essen unter der Leitung von Ditmar Schädel, Dozent für künstlerisches Gestalten im Studiengang angewandte Kognitions- und Medienwissenschaft.

  •  EVACO überzeugt gleich dreifach

    Qlik, Anbieter der führenden Data Analytics Plattform und Pionier für anwendergesteuerte Business Intelligence, zeichnet mit den sogenannten Specializations das Fachwissen seiner stärksten Partner aus.



  • Nächster Marina-Markt am Muttertag

    Nach der Premier am Osterwochenende findet der nächste Marina-Markt am 13. Mai 2018 statt. Zum Muttertag heisst es dann wieder „Frisches, Schönes, Köstliches“ am Duisburger Innenhafen.

  • Grundsteinlegung für Krankikoms Digitalkontor

    Die Bauarbeiten für das neue Digitalkontor der Firma Krankikom GmbH am Innenhafen haben begonnen. Heute wurde der Grundstein für das siebengeschossige Bürogebäude gelegt.