Fußgängerbrücke an der Marina

Fußgängerbrücke an der Marina
Fußgängerbrücke an der Marina

Einmalig ist sie, die erste höhenverstellbare Hängebrücke der Welt. Und sie ist ein Blickfang: Zwischen vier Pylonen spannt sich die 150 Tonnen schwere Brücke, die aus 14 Betoneinzelteilen besteht.

Dabei wirkt die Buckelbrücke gar nicht so wuchtig: Ihre 15 zentimeter dicken Einzelteile sind durch Gelenke beweglich miteinander verbunden – wie das Gliederarmband einer Uhr. Damit sich die Brücke krumm machen kann, um Schiffen durchfahrt zu gewähren, werden die Pylonen durch Hydraulikzylinder landeinwärts gezogen. Das Tragseil spannt sich, und die Brücke wölbt sich nach oben – bis zu neun Metern. Diesen einmaligen Mechanismus hat sich der Stuttgarter Professor Jörg Schlaich ausgedacht, die Duisburger Firma Stahlbau Raulf hat seine Idee umgesetzt. Bedient wird die Hydraulikanlage der “Buckelbrücke” vom Brückenwärter am Schwanentor.

Sie überquert das Hafenbecken und verbindet den Altstadtpark mit der Marina und Five-Boats. Neben der sich daraus ergebenden Spannweite von 73 m bei einer Breite von 3.5 m, muss der Steg aus seiner Normallage um 10.60 m über Normalwasserstand angehoben werden können, um die Schifffahrt im Hafenbecken zu ermöglichen.

- Spannweite 73,72 m
- Verlängerung des Überbaus in angehobenem Zustand 3,65 m
- Höhe der Masten 20 m
- Durchmesser des Masts 419 mm
- Höhe Buckel in Normalzustand 1,10 m
- Höhe Buckel in angehobenem Zustand 9,20 m

  • Am Corputius Platz entsteht ein Museumsgarten

    Im Bereich des Innenhafens wird der Museumsgarten zu einem ca. 2.000 qm großen Klostergarten mit Heilkräutern, Wildblumen und einer Streuobstwiese umgebaut.

  • Kostenlose Führungen im MKM

    Zur neuen Wechselausstellung Bernd Koberling Werke 1963–2017 erweitert das Museum Küppersmühle sein kostenloses Führungsangebot. Bis zum 28. Januar 2018 können Besucher jeden Mittwoch, Freitag und Samstag ins Malerei-Universum des Künstlers eintauchen.

  • PKF Fasselt Schlage zeichnet Absolventen aus

    Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage hat zum 17. Mal den FASSELT Förderpreis verliehen. In Anwesenheit von Oberbürgermeister Sören Link wurden sechs Absolventen der Universität Duisburg-Essen für ihre herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten geehrt.

Fußgängerbrücke

  • 33 Länder, 5 Kontinente, 200 Restaurants

    Die Restaurant-Kette Vapiano setzt ihren Expansionskurs mit der 200. Restaurant-Eröffnung fort. Am 1. Dezember öffnete das erste Vapiano Restaurant im dänischen Kopenhagen im Tivoli, dem international bekannten Vergnügungs- und Erholungspark, seine Türen.

  • Teilsperrung der Schifferstraße

    Ab Dienstag, 5. Dezember muss eine Fahrspur der Schifferstraße zwischen Am Innenhafen und Five Boats wegen Bauarbeiten zur Vorbereitung des Neubaus The Curve gesperrt werden.