Fußgängerbrücke an der Marina

Fußgängerbrücke an der Marina
Fußgängerbrücke an der Marina

Einmalig ist sie, die erste höhenverstellbare Hängebrücke der Welt. Und sie ist ein Blickfang: Zwischen vier Pylonen spannt sich die 150 Tonnen schwere Brücke, die aus 14 Betoneinzelteilen besteht.

Dabei wirkt die Buckelbrücke gar nicht so wuchtig: Ihre 15 zentimeter dicken Einzelteile sind durch Gelenke beweglich miteinander verbunden – wie das Gliederarmband einer Uhr. Damit sich die Brücke krumm machen kann, um Schiffen durchfahrt zu gewähren, werden die Pylonen durch Hydraulikzylinder landeinwärts gezogen. Das Tragseil spannt sich, und die Brücke wölbt sich nach oben – bis zu neun Metern. Diesen einmaligen Mechanismus hat sich der Stuttgarter Professor Jörg Schlaich ausgedacht, die Duisburger Firma Stahlbau Raulf hat seine Idee umgesetzt. Bedient wird die Hydraulikanlage der “Buckelbrücke” vom Brückenwärter am Schwanentor.

Sie überquert das Hafenbecken und verbindet den Altstadtpark mit der Marina und Five-Boats. Neben der sich daraus ergebenden Spannweite von 73 m bei einer Breite von 3.5 m, muss der Steg aus seiner Normallage um 10.60 m über Normalwasserstand angehoben werden können, um die Schifffahrt im Hafenbecken zu ermöglichen.

- Spannweite 73,72 m
- Verlängerung des Überbaus in angehobenem Zustand 3,65 m
- Höhe der Masten 20 m
- Durchmesser des Masts 419 mm
- Höhe Buckel in Normalzustand 1,10 m
- Höhe Buckel in angehobenem Zustand 9,20 m

Routenplaner

Wegbeschreibung
  • Weiß, grün, violett: die beliebtesten Spargelsorten

    Klassisch mit Sauce hollandaise, in Pasta oder auf der Pizza: Wir lieben Spargel! Grund genug, sich das Saisongemüse einmal genauer anzuschauen. Alles Wissenswerte über die beliebtesten Spargelsorten.

  • Bunte Geschenke zum Muttertag

    Am vergangen Sonntag stand der Marina-Markt wieder ganz im Zeichen des Muttertages, denn auch in diesem Jahr haben die Mitarbeiter vom Duisburg Kontor wieder bunte Blumen an alle weiblichen Besucher verschenkt.

Fußgängerbrücke

  • Internationales PKF China-Symposium in Duisburg

    In Anwesenheit von OB Sören Link wurde das zweitägige Internationale PKF China-Symposium eröffnet. In den Räumlichkeiten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage trafen sich 35 Vertreter aus acht Ländern, um sich über die Bedürfnisse und Erwartungen chinesischer Unternehmen und Investoren auszutauschen.

  • Chancen für Nachwuchstalente

    COPLA Burg in Duisburg ist mit einem rasanten Anlauf in das Jahr 2017 gestartet. Als Ingenieurdienstleister mit Spezialisierung auf die Chemiebranche werden Auszubildende und Praktikanten gesucht.