Mercator Quartier Duisburg

Auf einer 3 ha großen, innerstädtischen Fläche, plant Duisburg ein Wohnquartier für die Zukunft: Das Mercator Quartier Duisburg.

Mercatorquartier – Info-Box öffnet auf dem Gelände

Foto: Uwe Köppen, Stadt Duisburg
Foto: Uwe Köppen, Stadt Duisburg

In der neuen Info-Box am Mercatorquartier können archäologische Befunde aus den Grabungen auf der Fläche besichtigt werden. Auch ein Modell des Mercatorhauses ist ausgestellt und die Geschichte der Fläche wird auf Stellwänden gezeigt.

Die Entwicklung des ehemaligen Schulareals zwischen Gutenbergstraße und Oberstraße zu einem urbanen Stadtquartier ist eine der wichtigsten anstehenden städtebaulichen Aufgaben zur Stärkung der Innenstadt und Neuausrichtung der Altstadt. Die besondere Bedeutung der archäologischen Befunde in diesem Bereich hat zu einer neuen städtebaulichen Konzeption geführt, die die historische Parzellenstruktur aufgreift und hieraus ein städtebauliches Leitbild mit identitätsstiftenden historischen Elementen entwickelt. Ein wichtiger Baustein dieser Entwicklung, der auch große positive Resonanz in der Bevölkerung findet, ist der Wiederaufbau des Mercatorhauses mit dem angrenzenden Ott Vogel-Haus. Mit seinem historisch wissenschaftlichen Potential besteht hier die Möglichkeit, eine Bildungs- und Dienstleistungseinrichtung von gesamtstädtischer Bedeutung zu schaffen.

Die Infobox befindet sich an der Oberstraße 4 bis 6, am Standort des historischen Wohnhauses von Gerhard Mercator. Sie ist dienstags von 12.30 bis 14.30 Uhr, mittwochs von 14 bis 16 Uhr und donnerstags von 14.30 bis 16.30 Uhr geöffnet.

Routenplaner

Wegbeschreibung

Innenhafen News

Newsletter abonnieren



0. Banner Rock und Pop - 170x214

  • alltours blickt auf erfolgreiche Wintersaison zurück

    Der Reiseveranstalter alltours zieht eine positive Zwischenbilanz der Wintersaison 2016/2017. Zu Beginn der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin sagte Markus Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der alltours flugreisen gmbh: „Das Wintergeschäft liegt bei uns voll im Plan. Wir werden unser Ziel von 1,8 Prozent mehr Gästen gegenüber dem Vorjahr erreichen.“

  •  Gewitter im Kopf: Hilfe bei Kopfschmerzen und Migräne

    Jede Bewegung schmerzt, jedes Geräusch wird zur Qual: Starke Kopfschmerzen oder Migräne können den Alltag nahezu unerträglich machen. Die Ursachen können ganz unterschiedlich sein.

  • Neu: Brunchen im Bolero

    Seit Anfang des Monats bietet das Bolero jeden Sonntag einen Brunch für die ganze Familie an. Ob Groß oder Klein, Jung oder Alt, für jeden ist was dabei.

  • Neuer Heimathafen für Krankikom

    Büroneubau als Standortbekenntnis zum Duisburger Innenhafen. Direkt am Steiger Schwanentor gelegen, am Schnittpunkt von Innenstadt und Innenhafen, entstehen ab Mitte 2017 auf sieben Büro-Etagen 4.500 Quadratmeter Bruttogeschossfläche.