Schwanenbabys geschlüpft und wohl auf

Im April meldeten uns aufmerksame Besucher, dass unter der Brücke über die Speichergracht einen Schwanenpaar sein Nest gebaut hat.

Und tatsächlich: 7 Eier befanden sich im Nest und wurden ausgebrütet.

Dieser Nistplatz war für die Schwäne jedoch nur erreichbar, weil der Wasserspiegel des Hafenbeckens wegen Reparaturarbeiten abgesenkt worden war. Zum Innenhafenfest musste er ja wieder angehoben werden, damit die Drachenboot-Regatta stattfinden kann.

So kam es zu einer gemeinschaftlichen Rettungsaktion. Koordiniert haben diese die Wirtschaftsbetriebe, in Zusammenarbeit mit Frau Isensee und Frau Stricker. Allerdings fanden die Retter nur noch 6 Eier vor.

Inzwischen sind alle Schwanenbabys geschlüpft und wohl auf:

Foto: WBD v.l.n.r. Christoph Poyck (WBD, begleitete die Rettungsaktion), Frau Stricker (engagiert sich um die Aufzucht von Schwanenjungen), Frau Isensee (rettet die Schwaneneier). Auf dem Bild ist auch noch ein Entenküken, welches sich dreister Weise ins Bild gedrängelt hat :-)
Foto: WBD v.l.n.r. Christoph Poyck (WBD, begleitete die Rettungsaktion), Frau Stricker (engagiert sich um die Aufzucht von Schwanenjungen), Frau Isensee (rettet die Schwaneneier). Auf dem Bild ist auch noch ein Entenküken, welches sich dreister Weise ins Bild gedrängelt hat :-)
  • Bodega del Puerto schließt Ende des Jahres

    Das beliebte spanische Restaurant stellt den Betrieb ein. Die Betreibergesellschaft HB Hafen-Gastronomie GmbH mit Sitz in Bremen hat den am 31.12.2017 auslaufenden Pachtvertrag nicht verlängert.

  • Duisburger Beispiel 2017 für Borderline-Projekte

    Es gibt Erkrankungen, über die redet man nicht gern. Umso wichtiger ist dann, dass andere es tun. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Sören Link hat die Novitas BKK deshalb das „Duisburger Beispiel“ ins Leben gerufen.




  • Frech, Wild & Wunderbar - Eine interaktive Familienausstellung

    Frech, wild & wunderbar – Schwedische Kinderbuchwelten heißt die neue Familienausstellung, die am 27. Oktober um 16 Uhr im Explorado Kindermuseums am Duisburger Innenhafen eröffnet wird.

  • Feuerwehrelch meisterte Einsatz souverän

    Über 80 Kinder, deren Eltern und Großeltern waren am vergangenen Freitag der Einladung der Volksbank Rhein-Ruhr an den Innenhafen gefolgt und verbrachten einen „feuerwehrtastischen“ Nachmittag im Atrium des Bankgebäudes.