Erstes Live-Escape-Game in Duisburg

Geschlossene Gesellschaft

Seit 2013 gibt es bereits Escape-Games in Deutschland. Nun endlich auch in Duisburg. Neben viel Gastronomie und dem Explorado Kindermuseum findet man auch die Geschlossene Gesellschaft direkt am Innenhafen. So können sich viele schöne Dinge an einem Tag machen lassen.

Das Prinzip ist bei uns ganz einfach: Ein Raum, ein Team und 60 Minuten Zeit eine Aufgabe zu lösen. Bei Escape Games werden die Teilnehmer in einen Raum eingeschlossen und müssen vor Ablauf der Uhr sich daraus befreien. Dabei gilt es spannende Fälle und komplexe Rätselketten zu lösen – und ganz wichtig, die Nerven zu behalten.

Wir bieten drei verschiedene Escape Räume mit verschiedenen Szenarien an:

Im Szenario „Secret Service“ verwandelt sich das Team in Agenten des Bundesnachrichtendienst. Hier muss ein Attentat auf den BND verhindert werden. Dazu müssen hinterlassene Hinweise, die bislang führende Ermittlerin, verknüpft werden um herauszufinden wer der Täter ist.

Bei „Das Vermächtnis“ fühlt man sich zurück versetzt in die 60er Jahre. Großmutter Marie ist auf Weltreise gegangen und während ihrer Abwesenheit, hat der Rest der Familie Zeit ihr Vermächtnis zu finden, bevor ihr Sohn auftaucht und alles verscherbeln möchte.

Unser Hauptaugenmerk liegt jedoch auf dem Raum „Das Geheimnis von Duisburg Westende“. Angelehnt an das Ruhrgebiet, wurde zusammen mit Studenten ein Raum entwickelt der nicht weniger an die Lage angepasst sein könnte. Oberkommissarin Franziska Fischer beauftragt Euch herauszufinden was vor ca. 60 Jahren in der alten Zeche passiert ist, wo unteranderem auch ihr Vater verschwunden ist. Seit dem Verschwinden von ihm und einen weiteren Kumpel hat sich niemand mehr in den Bergstollen getraut. Nun müssen die Teams herausfinden, was dort vorgefallen ist.

Gebucht werden können die Räume ganz einfach über die Homepage: www.gege-duisburg.de. Zwischen 2-6 Personen können pro Spiel teilnehmen, jedoch bieten wir auch zwei Räume für größere Gruppen an, dazu kann man uns einfach eine E-Mail mit einer Anfrage senden: info@gege-duisburg.de

Neben Junggesellenabschiede, Geburtstage oder Familienausflüge, bieten wir auch Incentiv, Assessment Center und Specials für Kinder an. Sowohl „Das Vermächtnis“ als auch „Das Geheimnis von Duisburg Westende“ können für Kinder ab 8 Jahren gebucht und bespielt werden. Einfach gerne anrufen und nachfragen: 0203-87846226. Wir sind somit für jede Gelegenheit der passende Ort.

Weitere Informationen, aktuelle News und Angebote findet man auch auf unserer Facebookseite und bei Twitter.
Außerdem findet man uns auch bei Tripadvisor und bei Instagram.

Preise:
Unsere Preise sind abhängig von der Gruppengröße
2 – 3 Personen – 33,50 Euro pro Person
4 – 6 Personen – 29,50 Euro pro Person
Familien, Schüler und Studenten ab 3 Personen * – 24,50 Euro pro Person

Spielzeiten:
10:00Uhr / 11:30Uhr / 13:00Uhr / 16:00Uhr / 17:30Uhr / 19:00Uhr / 20:30Uhr sollte keine passende Uhrzeit dabei sein, einfach anrufen und wir schauen was möglich ist.

Routenplaner

Wegbeschreibung
  •  Die Schauinsland-Sandburg soll die Höchste werden

    Der Reiseveranstalter schauinsland-reisen und Sandkünstler aus aller Welt haben sich viel vorgenommen. Sie wollen in nur drei Wochen aus rund 3.500 Tonnen Sand die höchste Sandburg der Welt bauen.

  • Bauleitplanung für The Curve im Innenhafen

    Im Herbst sollen die Bebauungspläne öffentlich ausgelegt werden. Interessenten für die unterschiedlichen Nutzungen des bis zu 13 Geschosse hohen Neubau-Quartetts haben man schon, erklärte Projektmanagerin Melike Wirth. 2018 soll Baubeginn sein, Ende 2019 die Fertigstellung.

Geschlossene Gesellschaft
Philosophenweg 25
47051 Duisburg
0203 87846226

www.gege-duisburg.de



  • EVACO lädt zum dritten #datatalk in Essen ein

    Am 14. September dreht sich in Essen wieder einmal alles um Business Analytics. Dann findet zum dritten Mal in Folge #datatalk, der jährliche Business Analytics Congress von EVACO, statt.

  • Tag des offenen Denkmals im Landesarchiv NRW

    “Sport an Rhein und Ruhr damals und heute.” Die Abteilung Rheinland des Landesarchiv NRW beteiligt sich in diesem Jahr mit einem bunten Programm am bundeweiten Tag des offenen Denkmals.