Karmel Kirche am Innenhafen

Karmel Kirche am Innenhafen
Karmel Kirche am Innenhafen

Die Kirche am Innenhafen, bekannt durch den ZDF- Fernsehgottesdienst ist eine lebendige Gemeinde. Die Gemeinde 'Mutter vom guten Rat' war über vier Jahrzehnte lang Expositur der katholischen Kirchengemeinde Liebfrauen. Im Sommer 2000 wurde sie gemeinsam mit vier weiteren Innenstadtgemeinden zur neuen Grossgemeinde Liebfrauen zusammengefügt. Durch die großflächigen Umstrukturierungen im Bistum Essen umfasst die Pfarrei Liebfrauen inzwischen das gesamte ehemalige Dekanat Duisburg-Mitte. Viele kleine Gemeinden wurden in diesem Zuge geschlossen. Die Gemeinschaft des Karmel Duisburg – Kirche am Innenhafen ist auch weiterhin in der bekannten Weise lebendig. Sie ist für viele Menschen aus Duisburg und Umgebung Heimat geworden und für alle neu Interessierten offen.

Karmel Kirche
Karmelplatz 1-3
47051 Duisburg
Telefon: 0203-26409
Web: www.karmel-duisburg.de

Innenhafen Newsletter

  • Trinkt euch gesund im Innenhafen

    Was früher nur für das Glas Rotwein galt, sagt man nun auch dem Bier nach: Bier ist gesund.

  • Kinder-Weihnachtsmarkt im Innenhafen

    Zum zweiten Mal veranstaltet das Explorado einen Kinder-Weihnachtsmarkt. Familien und Einrichtungen für Kinder können noch kostenlos einen Weihnachtsmarktstand reservieren.

  • Die größte Sonnenliege aus Eis steht in Duisburg

    Die größte Sonnenliege der Welt aus kristallklarem Eis steht in Duisburg. Olaf Kuchenbecker, Rekordrichter beim Rekordinstitut für Deutschland, hat selbst nachgemessen und den Schauinsland-Reisen Rekordversuch für gültig erklärt.

Karmel Kirche
Karmelplatz 1-3
47051 Duisburg



  • Duisburgs größte AIDS-Schleife hängt im Innenhafen

    Augen auf im Innenhafen! Seit Mittwoch hängt in den Five Boats im Innenhafen die größte AIDS-Schleife Duisburgs. Die Krankenkasse Novitas BKK hat sich die Aktion anlässlich des Welt-AIDS-Tages am 1. Dezember ausgedacht.

  • Hansegracht im Innenhafen undicht

    Mitte November haben Mitarbeiter der Wirtschaftsbetriebe Duisburg bei turnusmäßigen Kontrollen festgestellt, dass der Wasserstand in der Hansegracht nicht mehr konstant war. Bei der Kontrolle wurde auf dem Boden der Gracht eine undichte Stelle gefunden.