Valkental

3D-Druck für die Industrie – welchen Nutzen hat er?

14.12.2020 | Unternehmen

Der 3D-Druck ist auf dem Vormarsch- vor allem im industriellen Bereich spielt er eine immer wichtigere Rolle. Doch wofür werden 3D-Drucke überhaupt benötigt? Die Gebiete, in denen der 3D-Druck von Nutzen sein kann, sind etwa auch im Gesundheitswesen, dem Motorsport, der Luft- und Raumfahrt, der Verteidigung oder auch die Fertigung von Prototypen. Hier wäre beispielsweise die Schmuckbranche zu nennen. Auch bei der Herstellung von Hilfsmitteln, Werkzeugen, Bauteilen oder im Leichtbau, kommt der 3D-Druck zum Einsatz. Wichtig ist dieses Druckverfahren auch, wenn es um die Beschaffung von Ersatzteilen geht. Der 3D-Druck ist also, obwohl andere Druck- bzw. Herstellungsverfahren noch deutlich vor dem 3D-Druck liegen, auf dem Vormarsch und wird auch in der Zukunft einen immer höheren Stellenwert, bzw. eine höhere Bedeutung einnehmen.

Konkretere Beispiele der 3D-Druck Herstellung

Mittlerweile haben sich etliche Firmen auf den 3D-Druck für diverse Kunden spezialisiert. Ein 3D Druck Anbieter für die Industrie ist beispielsweise Protiq. Hier können Kunden ganz bequem ihre 3D-Wünsche hochladen, bzw. im Vorfeld besprechen und dann von der Firma Protiq drucken lassen. Ob Medizintechnik, Werkzeugbau, Serienfertigung oder der 3D-Druck eines Prototypen- die Anwendungsgebiete sind breit gefächert, sodass ein großer Kundenstamm von den 3D-Drucken profitieren kann. Das Unternehmen ist während des kompletten Prozesses an der Seite der Kunden- angefangen von der Beratung, der Planung, Umsetzung und der Auslieferung des 3D-Drucks. Alles aus einer Hand und die Kunden haben immer direkt einen Ansprechpartner an ihrer Seite.

Unterschiedliche Materialien und Druckverfahren

Nicht jedes Werkzeug oder Ersatzteil, bzw. Modell kann einfach aus dem gleichen Material gedruckt werden. Stattdessen bietet das Unternehmen unterschiedliche Materialien an, aus denen sich ein 3D-Druck herstellen lässt: ob nun Metall, Reinkupfer, Keramik, unterschiedliche Kunststoffarten- es gibt also unterschiedliche Möglichkeiten, dass jeweilige Projekt ansprechend zu verwirklichen und in die bereits bestehenden Prozesse einzubinden. Gleichermaßen gibt es nicht bloß ein Druckverfahren, sondern gleich mehrere, aus denen die Kunden im Gespräch mit dem Unternehmen auswählen können. Hier kommt es immer auf das Material und den Auftrag an, welches Druckverfahren sich am besten eignet. Ob nun der Keramik 3D-Druck, dass CLIP-Verfahren, Binder Jetting, selektives Laserschmelzen. Die Möglichkeiten sind demnach sehr vielfältig und passen sich ganz nach den Wünschen und Vorstellungen des Kunden an. Der Kunde kann nicht nur seine eigenen Ideen verwirklichen, sondern auch bereits vorhandene Produkte direkt kaufen/drucken lassen. Hierzu zählen beispielsweise Türöffner, diverse Zahnräder, Kupfer-Induktoren, etc.

Kontakt und Hilfe zu jederzeit

Da das Angebot sehr vielfältig und breit gefächert ist, ist es für Kunden mitunter schwierig, den Überblick zu behalten. Daher bietet das Unternehmen sowohl einen eigenen FAQ-Bereich an, in dem sich Kunden einen guten Überblick verschaffen können. Zudem stehen die Mitarbeiter per Kontaktformular zur Verfügung, um erste Anfragen, bzw. genauere Fragen entsprechend zu beantworten und das angestrebte Projekt anzustoßen, zu planen und getreu den Kundenwünschen, umzusetzen