Valkental

Das Kindermuseum macht Pause

25.08.2020 | Kultur | Bildung

Explorado macht Pause

Das Explorado macht Pause! Nach den Sommerferien, die mit viel Spaß auf dem Mitmach-Bauplatz am Innenhafen unter freiem Himmel verbracht wurden, wird das Kindermuseum zum 31.August 2020 vorübergehend schließen. Auch die Corona-konform eröffnete Sonderausstellung „Busy Girl – Barbie macht Karriere“ pausiert einstweilen.

Das Jahr 2020 hat alle angesichts von Corona vor große Herausforderungen gestellt. Mit der Mitmachbaustelle auf dem Außengelände hat das Explorado in den vergangenen Monaten bereits darauf reagiert und ein in Zeiten von Abstands- und Hygieneregeln angemessenes Angebot bereitgestellt. Es wurde ein Platz an der frischen Luft zum Spielen und Mitmachen angeboten und konnte damit ein wenig Abwechslung am Duisburger Innenhafen in diese ganz anderen Sommerferien bringen. Nun sind die großen Ferien vorbei, Herbst und Winter würden mit dem Fokus auf Indoor-Angebote coronabedingt zusätzliche Herausforderungen mit sich bringen. Schulen und Kitas machen noch keine Ausflüge und auch Privatpersonen sind immer noch zurückhaltend bei Aktivitäten außer Haus. Damit unter den momentan so herausfordernden Bedingungen ein auch betriebswirtschaftlich sinnvoller Betrieb möglich ist, nutzen die Geschäftsführung und das Explorado-Team die selbstauferlegte Pause, um das privatwirtschaftlich betriebene Museum konzeptionell neu aufzustellen, fällige Umbaumaßnahmen anzugehen und nötige Verhandlungen mit Partnern und Sponsoren zu führen.

“Mit den Erfahrungen der Teil-Eröffnungen der letzten Wochen, werden wir die vorübergehende Schließung nutzen, um neue Konzepte für neue Zeiten zu denken, zu entwickeln und umzusetzen. Wir werden die Freude an der Wissensvermittlung und die Neugier wachhalten und auch, getreu unserem Motto „So schlau macht Spaß“, Spiel und Spaß nicht zu kurz kommen lassen.” erläuter Carsten Tannhäuser, Leiter des Kindermuseums. “Das Explorado bleibt ein hochwertiger Ort der Freizeitgestaltung für Familien und der Wissensvermittlung – mit neuen Angeboten. Wir freuen uns darauf alle kleinen und großen Besucher, die uns durch die vergangenen sieben Jahre begleitet haben, bald gesund wiederzusehen und gemeinsam die Zukunft des Kindermuseums am Standort Duisburg zu sichern.”