KinderKulturFestival 2022

Langeweile adieu: Tipps für die Freizeitgestaltung

29.06.2020 | Bildung

Home Fitness Equipment

Der süße Geruch, der uns beim Spazierengehen in die Nase steigt und die milden Temperaturen, dank derer wir unsere Winterjacken nun endlich wieder ganz hinten im Schrank platzieren können, machen eines deutlich: Der Sommer ist in vollem Gange! Und wie jedes Jahr verlockt das schöne Wetter zu Grillpartys mit Freunden, Fahrradtouren mit der ganzen Familie oder Wochenendtrips mit dem Kollegenkreis. Umso schwieriger ist für manch einen die Vorstellung, dass solche Freizeitbeschäftigungen dieses Jahr leider nur eingeschränkt stattfinden können.

Wem es vor lauter Frühlingsgefühlen schwerfällt seine Unternehmungslust im Zaum zu halten, findet hier ein paar Anregungen, um die neu gewonnene Freizeit optimal zu nutzen.

Zeit für die Liebsten

Bei so viel Zeit, die wir derzeit für uns alleine haben, wächst natürlich auch das Bedürfnis nach Gemeinschaft und Austausch. Große Veranstaltungen, Partys und Gruppentreffen müssen zwar noch etwas warten, aber das soll uns nicht davon abhalten, unsere engsten Freunde und unsere Familie zu treffen. Wer die Hygiene- und Abstandsregeln einhält und außerdem auch im eigenen Haushalt einige Infektionsschutzmaßnahmen ergreift, um die Ansteckungsgefahr auf ein Minimum zu beschränken, hat jetzt wieder die Chance soziale Kontakte zu treffen. Schließlich machen die meisten Aktivitäten in Gesellschaft unserer Liebsten gleich doppelt so viel Spaß, oder? Seit der Wiedereröffnung von gastronomischen Lokalen und einigen Kulturangeboten steht also auch dem gemeinsamen Ausflug zum Innenhafen nichts mehr im Weg.

Zeit für Sport

Da viele Aktivitäten zurzeit nicht möglich sind und Events wie die Drachenboot-Fun-Regatta oder das Kinderkulturfestival abgesagt wurden, findet ein Großteil des Tagesgeschehens allerdings noch immer in den eigenen vier Wänden statt. Ab und an ist ein gemütlicher Tag auf der Couch genau das, was wir brauchen, um unsere Energiereserven wieder aufzuladen. Dennoch sollten Sport und Bewegung nicht außer Acht gelassen werden. Ob Sie zu Hause die Fitnessmatte ausrollen, eine Joggingroute entlang des Innenhafens planen, einfach nur im Park spazieren oder aber ins Fitnessstudio gehen: Bewegung hilft dabei, sich ausgeglichen zu fühlen und motiviert und energiegeladen zu bleiben. Sie wollen sportlich aktiv werden, wissen aber nicht wie? Hier finden Sie Ideen für ein Home-Workout ganz ohne Equipment.

Zeit für mich

Eines vorweg: Zu Hause bleiben ist kein Synonym für Langeweile. Gibt es ein Projekt, mit dem Sie schon lange beginnen wollten? Ein indisches Kochbuch, das seit Wochen in Ihrem Küchenregal auf Sie wartet? Eine Sprache, die Sie schon immer lernen wollten? Braucht Ihre Wohnung einen Frühjahrsputz oder wollten Sie schon seit langer Zeit Ihr Wohnzimmer umgestalten? Perfekt! Endlich haben Sie die Zeit, um all Ihre persönlichen Vorhaben nach und nach in Angriff zu nehmen. Sie arbeiten schon genug und sehnen sich nach Ruhe? Auch gut! Gerade jetzt bieten sich die perfekten Voraussetzungen, um dem wilden Duisburger Stadtleben zu entfliehen und einfach mal die Füße hochzulegen. Wie wäre es mit einem guten Buch – zum Beispiel eines, das sich mit dem Duisburger Innenhafen beschäftigt – und einer Tasse Tee?