Valkental

Neue Küppersmühle wollten schon 10.000 sehen

25.10.2021 | Kultur

Warteschlange vor dem Museum Küppersmühle
Foto: Stiftung Kunst und Kultur - Bis zu 50 Meter lange Warteschlangen gab es in den vier Wochen nach Eröffnung des Erweiterungsbaus der Küppersmühle in Duisburg.

Den Erweiterungsbau des Museums Küppersmühle in Duisburg von Herzog & de Meuron haben schon 10.000 Besucher gesehen. Auch Gursky-Bilder locken.

So viel Andrang gab es noch nie am Museum Küppersmühle: 10.000 Besucherinnen und Besucher wollten in knapp vier Wochen den Erweiterungsbau von Herzog & de Meuron und die neuen Ausstellungsräume sehen, in denen die Sammlung Ströher nun weit umfangreicher als bisher gezeigt werden kann. Präsentiert werden über 300 wichtige Werke aus 70 Jahren deutscher Nachkriegskunst. Es bildeten sich bis zu 50 Meter lange Warteschlangen vor dem Museumseingang.

Auch die aktuelle Ausstellung „Andreas Gursky“ sei ein Publikumsmagnet, so die Stiftung Kunst und Kultur als Betreiber des Museums. Sie zeigt rund 60 Arbeiten des international renommierten Fotografen aus vier Jahrzehnten, von frühen Fotografien aus dem Ruhrgebiet über bekannte ikonische Werke bis hin zu neuen Arbeiten im Großformat. Sie bleibt noch bis Ende Januar am Philosophenweg im Innenhafen.