Umstellung des Banksystems

19.07.2019

Systemumstellung bei der Volksbank

Warum Kunden der Volksbank Rhein-Ruhr im August rechtzeitig Bargeld abheben sollten

Vom 9. August bis zum 11. August 2019 können Kunden der Volksbank Rhein-Ruhr an den Automaten der Bank kein Geld abheben. Auch beim Bezahlen mit der girocard kann es zu Einschränkungen kommen. Grund dafür ist eine Systemumstellung der Genossenschaftsbank.

Kunden sollten für das Wochenende auf jeden Fall Bargeld abheben. Dazu rät die Bank. Denn an den Automaten der Volksbanken gibt es ab Freitagmittag kein Geld, keine Kontoauszüge und auch Überweisungen können nicht getätigt werden. Das gilt nicht nur für Duisburg, sondern auch für Mülheim an der Ruhr, Oberhausen und die Geschäftsstelle in Lintorf. Auch beim Bezahlen mit der Karte könnte es unter Umständen zu Einschränkungen kommen. Einzig Inhaber von Kreditkarten können weiter problemlos bargeldlos zahlen. Die Genossenschaftsbank bittet alle Kunden, ihre Bankgeschäfte am Morgen zu beauftragen, damit diese rechtzeitig vor der Schließung um 12 Uhr erledigt werden können.

Wer in den drei Tagen seine Bankgeschäfte online erledigen möchte, wird ebenfalls Probleme bekommen. Denn auch Online-Banking, -Brokerage und -Software stehen nicht zur Verfügung. Und das sogar bis zum 12. August 2019 um 8.30 Uhr.

Zwei Volksbank-Apps werden eingestellt: Kunden werden gebeten, ab sofort nur noch die kostenlose „VR-Banking-App“ zu nutzen, denn die Umstellung betrifft die Apps „Online-Filiale“ und „Online Filiale+“. Diese werden nach der Umstellung auf das neue System gar nicht mehr zur Verfügung stehen. Alle Informationen sind auch noch einmal unter www.volksbank-rhein-ruhr.de/umstellung zusammengefasst.
Die Bank erhält ein neues System. Das ist vor allem für die Mitarbeiter wichtig, die Kunden werden davon nicht viel merken. Für sie soll das Online-Banking künftig einfacher werden.