Valkental

Zum elften Mal Stiftungsforum Rhein-Ruhr in Duisburg

28.10.2021 | Unternehmen

11. Stiftungsforum
Rund 70 Teilnehmer nutzten das elfte Stiftungsforum Rhein-Ruhr im Lehmbruck Museum Duisburg zu einer angeregten Diskussion über Kooperationen im Stiftungssektor. Im Rahmen von Fachvorträgen und einer Podiumsdiskussion referierten (v. l. n. r.): Dr. Rupert Antes (Haniel Stiftung), Dr. Peter Kreutter (WHU Stiftung), Stefan Bieroth (Finanzamt Duisburg), Armin Häberle (FAZ BUSINESS MEDIA GmbH), Birgit Nupens (Bezirksregierung Detmold) sowie Rainer Cech, Dr. Marian Ellerich, Dr. Franz Schulte und Ralph van Kerkom (alle PKF Fasselt).

Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft PKF Fasselt hat am vergangenen Dienstag bereits zum elften Mal gemeinsam mit dem Fachmagazin “DIE STIFTUNG” das Stiftungsforum Rhein-Ruhr veranstaltet. Rund 70 Teilnehmer nutzten die Veranstaltung, die erstmalig im Lehmbruck Museum Duisburg stattfand, zum Austausch und Netzwerken.

Das Forum mit dem Titel „Kooperationen jetzt erst recht – ist das Ganze mehr als die Summe seiner Teile?“ widmete sich in der diesjährigen Veranstaltung aus verschiedenen Blickwinkeln den unterschiedlichen Möglichkeiten und auch Grenzen des Zusammenwirkens von Stiftern und Stiftungen sowie von gemeinnützigen Einrichtungen. „Die Herausforderungen an eine wirkungsvolle Stiftungsarbeit steigen. Stiftungen befassen sich mit Fragen der Zusammenarbeit untereinander, mit Vereinen, mit Unternehmen oder auch der öffentlichen Hand, halten diese aber keineswegs immer für zielführend“, berichtet Dr. Franz Schulte, Associate Partner bei PKF Fasselt in Duisburg.

Aus der Sicht zweier Stiftungen, der Finanzverwaltung und der Stiftungsaufsicht sowie aus der Praxis der täglichen Beratung, wurde das Titelthema beleuchtet. Als Keynote-Speaker eröffneten Dr. Peter Kreutter, Direktor der WHU Stiftung, und Dr. Rupert Antes, Geschäftsführer der Haniel Stiftung, die Veranstaltung und teilten ihre Erfahrungen zu Kooperationen unter Stiftungen. In einem gemeinsamen Vortrag berichteten Rainer Cech und Ralph van Kerkom, beide Partner bei PKF Fasselt, und Dr. Franz Schulte über die praktische Suche nach dem „Königsweg“ für nachhaltige Wirkungserzielung von Stiftern und Stiftungen. Nach einer kurzen Pause erörterte der Ansprechpartner für Gemeinnützigkeitsfragen des Finanzamts Duisburg, Stefan Bieroth, den Zuhörern die Zusammenarbeit der Institutionen nach den Regelungen der Abgabenordnung. Für die abschließende Podiumsdiskussion konnte mit Birgit Nupens von der Bezirksregierung Detmold auch in diesem Jahr eine Vertreterin einer Stiftungsbehörde begrüßt werden.

ÜBER PKF FASSELT
PKF Fasselt gehört zu den führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen in Deutschland. Die mittelständisch geprägte, unabhängige und partnergeführte Gesellschaft beschäftigt an 15 Standorten insgesamt 550 Personen, davon rund 150 Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsanwälte, viele von ihnen mit Mehrfachqualifikation.

PKF INTERNATIONAL
PKF International ist ein internationales Netzwerk unabhängiger Wirtschaftsprüfungs-, Steuerberatungs- und Unternehmensberatungsgesellschaften. Der Jahresumsatz beträgt weltweit 1,5 Milliarden US-Dollar. PKF International beschäftigt heute global rund 20.500 Mitarbeiter, davon 1.700 Partner an über 490 Standorten in 138 Ländern.